Rezensionen zu: Mobilteil Gigaset 1000S Standard : Reparatur

Datum: Freitag, 30. November 2007
Autor: Kunde Gast
Rezensionen zu: Mobilteil Gigaset 1000S Standard : Reparatur

Rezension:

SIEMENS
DIE MOBILTEILE ZUM BETRIEB
AN GIGASET 1020, GIGASET 1030,
GIGASET 2020 UND GIGASET 2030
BEDIENUNGSANLEITUNG
MC
OC
OC
01
-7
BITTE LESEN SIE VOR INBETRIEBNAHME DIESE
BEDIENUNGSANLEITUNG MIT DEN SICHERHEITSHINWEISEN!
ÜBERSICHTEN
SIGNALTÖNE
INTERNRUF/FREIT-
ON:
WIEDERANRUF:
INTERNER WÄHLTON:
INTERNER BESETZTTON:
WARNTONLAKKU FAST LEER:
WARNTON/FUNKBEREICH
WIRD VERLASSEN:
ANKLOOFTON:
TU. . U. . U. . U. . U. T TU. UUUU.T TU. U. UU. U.T
0.4 S TON 0.4 S PAUSE 0.4 S TON 0.4 S PAUSE 0.4 S TON 1 S PAUSE
. . .
TUUUUUT . . . . .
TUUUUUT
0,8 S TON 0.8 S PAUSE
T Ü Ü Ü T T Ü Ü Ü T T Ü Ü Ü T
3 X 0 4 S TON WIEDERHOLUNG NACH 1 S PAUSE
TÜÜÜÜT TÜÜÜÜT
0,5 S TON 0.5 S PAUSE
1
TÜÜFJÜT - - - -
0.5 S TON 30 S PAUSE
4 X KURZER TON
I-------I
KURZER TON IM RHYTHMUS DES EXTERNRUFS
ÜBERSICHTEN
GIGASET 1OOOS/1OOOC
STANDARDMOBILTEIL 10005
\\/ORDERANSICHT
- - 3
1GCKSEITE
KORNFORTMOBILTEIL 1OOOC
FORDERANSICHT FIÜCKSEITE
1
2
45
6
7
9
10
L
11
- 3
TRAGECLIP
TRAGECLIP
ERLÄUTERUNGEN
1. HÖRKAPSEL
2. DISPLAY
3. WAHLWIEDERHOLUNGSTASTE
MANUELLE WAHLPAUSE
4. SPEICHERTASTE
5. KURZWAHLTASTE
6. WÄHLTASTATUR
7 INTERNTASTE
8. SIGNALTASTE
9. EIN/AUS/SCHUTZ-TASTE
10. BELEGUNGSTASTE
11. MIKROFON
12. STERN-TASTE
13. RAUTE-TASTE
14,TONRUFLAUTSPRECHER
15. AKKUFACH/ -DECKE1
ERLÄUTERUNGEN
1. HÖRKAPSEL
2. DISPLAY (BELEUCHTET)
3. DIALOGTASTE
4. DIALOGTASTE
5. MENÜTASTE
6. WÄHLTASTATUR
7 INTERNTASTE
8. SIGNALTASTE
9. EIN/AUS/SCHUTZ-TASTE
IO. BELEGUNGSTASTE
11. MIKROFON
12. STERN-TASTE
13. RAUTE-TASTE
14,TONRUFLAUTSPRECHER
15. AKKUFACH/ -DECKE1
ÜBERSICHTEN
WEGWEISER
C
DER WEG ZUM ERSTEN TELEFONGESPRACH
SCHRITTWEISE INBETRIEBNAHME
(+ SEITE A 3).
DER WEG ZUR RICHTIGEN EINSTELLUNG
VON BASISSTATION UND MOBILTEIL
DER WEG ZUR FERNBEDIENUNG DES
ANRUFBEANTWORTERS
DER WEG ZUM EINSATZ MEHRERER
MOBILTEILE UND EINER SCHNURLOSEN
ANSCHLUßDOSE >
DER WEG ZUM EINSATZ MEHRERER
BASISSTATIONEN
DER WEG ZUM BEHEBEN VON
FUNKTIONSSTÖRUNGEN
GIGASET IOOOS
GRUNDEINSTELLUNGEN (+ SEITE 9).
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN (+ SEITE 25).
GIGASET 1OOOC
GRUNDEINSTELLUNGEN (+ SEITE 14).
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN (+ SEITE 35).
GIGASET IOOOS
ANRUFBEANTWORTER ABFRAGEN
(+ SEITE 34).
GIGASET IOOOC
ANRUFBEANTWORTER ABFRAGEN
(+ SEITE 49).
GIGASET IOOOS
NEUE MOBILTEILE AN DER BASISSTATION
ANMELDEN (+ SEITE 7).
INTERN TELEFONIEREN (+ SEITE 19).
GIGASET IOOOC
NEUE MOBILTEILE AN DER BASISSTATION
ANMELDEN (+ SEITE 12).
INTERN TELEFONIEREN (+ SEITE 29).
GIGASET IOOOS
MOBILTEILE ANMELDEN (+ SEITE 7).
STATIONSSUCHE EINSTELLEN (+ SEITE 38).
GIGASET IOOOC
MOBILTEILE ANMELDEN (+ SEITE 12).
STATIONSSUCHE EINSTELLEN (+ SEITE 52).
GIGASET IOOOS
STÖRUNGEN BEHEBEN (+ SEITE A 9).
GIGASET IOOOC
STÖRUNGEN BEHEBEN (+ SEITE A 9).
SICHERHEITSHINWEISE
.~
SICHERHEITSHINWEISE
P NUR ZUGELASSENE NICKEL CADMIUM AKKUS (NICD-
AKKUS) VERWENDEN! (+ SEITE 6).
KEINE ANDEREN AKKUZELLEN ODER NORMALE (NICHT
WIEDERAUFLADBARE) BATTERIEN VERWENDEN! DIESE
AKKUS/BATTERIEN KÖNNEN KURZSCHLIEßEN ODER DER
BATTERIEMANTEL WIRD ZERSTÖRT (GEFÄHRLICH). IN DEN
AKKUFLÄCHEN VON MOBILTEIL UND LADESCHALE SIND
FOLGENDE HINWEISSCHILDER ANGEBRACHT:
NUR WIEDERAUFLADBARE AKKUS
TYP GEMÄß DIESER INSTALLATIONSANLEITUNG
VERWENDEN!
AKKUS NICHT INS WASSER TAUCHEN, AUCH NICHT INS FEUER
WERFEN.
ALTE, DEFEKTE AKKUS NICHT MIT DEM NORMALEN HAUSMÜLL
ENTSORGEN.
AKKUS WERDEN WÄHREND DES AUFLADENS WARM; DIES IST
EIN NORMALER VORGANG UND UNGEFÄHRLICH.
KEINE FREMDEN AUFLADEGERÄTE VERWENDEN; DIE AKKUS
KÖNNTEN BESCHÄDIGT WERDEN.
NUR DAS MITGELIEFERTE STECKERNETZGERÄT MIT DER NUMMER
C39280-Z4-C58 VERWENDEN.
MOBILTEIL NICHT IN EXPLOSIONSGEFÄHRDETEN UMGEBUNGEN
BETREIBEN.
DIE FORSCHUNG HAT GEZEIGT, DAß IN BESTIMMTEN
FÄLLEN MEDIZINISCHE GERÄTE DURCH EINGESCHALTETE
TRAGBARE TELEFONE (DECT) BEEINFLUßT WERDEN
KÖNNEN. AUS DIESEM GRUND SOLLTEN SIE ZWISCHEN
DEM TELEFON UND MEDIZINISCHEN GERÄTEN EINEN
MINDESTABSTAND VON EINEM METER EINHALTEN.
BEI VERWENDUNG TRAGBARER TELEFONE INNERHALB
MEDIZINISCHER EINRICHTUNGEN MÜSSEN DIE BESTIMMUNGEN
DER JEWEILIGEN INSTITUTION EINGEHALTEN
WERDEN.
A L
SICHERHEITSHINWEISE
ZULASSUNG UND KONFORMITÄT
DIE EUROPÄISCHE ZULASSUNG LIEGT FÜR DIE MOBILTEILE
SIEMENS GIGASET@ 1000 S UND
CC 0 1 8 8 X
SIEMENS GIGASET@ 1000 C VOR. SIE WURDEN NACH DER
EU-RICHTLINIE 91/263/EWG TELEKOMMUNIKATIONSENDGERÄTE
ZUGELASSEN. DIESE MOBILTEILE ERFÜLLEN DIE ANFORDERUNGEN
DER EU-RICHTLINIEN.
ZUSÄTZLICH FÜR BRD:
DIE ZULASSUNG VOM ,,BUNDESAMT FÜR ZULASSUNGEN IN DER
TELEKOMMUNIKATION” LIEGT MIT FOLGENDER KENNZEICHNUNG
VOR:
DIE KONFORMITÄT DER MOBILTEILE MIT DEN O.G. RICHTLINIEN
WIRD DURCH DAS CE-ZEICHEN BESTÄTIGT.
A2
SCHRITTWEISE INBETRIEBNAHME
SCHRITTWEISE INBETRIEBNAHME
VOR INBETRIEBNAHME DES MOBILTEILS MÜSSEN SIE
DAS BASISTELEFON BEREITS ANGESCHLOSSEN UND DAS
NUNGSANLEITUNG BASISTELEFON).
BITTE BEFOLGEN SIE DIE ANWEISUNGEN DER INBETRIEBNAHME
SCHRITT FÜR SCHRITT:
1. SCHRITT: SICHERHEITSHINWEISE BEACHTEN
IO LESEN SIE VOR DER INBETRIEBNAHME UNBEDINGT DIE
0 SICHERHEITSHINWEISE!
2. SCHRITT: AKKUZEILEN IN MOBILTEIL EINLEGEN
DAS MOBILTEIL WIRD ÜBER ZWEI AKKUZELLEN MIT STROM VERSORGT.
DECKEL FTIR DAS AKKUFACH MP3 ‘:
AKKUFACH UND AKKUS
MOBILTEIL MIT DER TASTATURSEITE NACH UNTEN HALTEN.
ACHTEN SIE AUF DIE RICHTIGE +/- POLUNG DER AKKUZELLEN.
DIE +/- ANGABEN AUF DEM SCHILD IM AKKUFACH
MÜSSEN MIT DEN +/- ANGABEN AUF DEN
BEI FALSCH EINGELEGTEN AKKUZELLEN IST DAS MOBILTEIL
NICHT FUNKTIONSFÄHIG. BESCHÄDIGUNGEN SIND
AKKUZELLEN INS AKKUFACH SCHIEBEN.
DECKEL FÜR DAS AKKUFACH VON OBEN IN DEN VORGESEHENEN
NUTEN AUF DAS MOBILTEIL SCHIEBEN. FACH VERSCHLIEßEN.
A3
SCHRITTWEISE INBETRIEBNAHME
3. SCHRITT: AKKUZELLEN AUFLADEN
ZUM AUFLADEN DER AKKUZELLEN DAS MOBILTEIL IN DIE LADESCHALE
LEGEN. LADEKONTAKTE AN DER UNTERSEITENKANTE DES
MOBILTEILS MÜSSEN DIE KONTAKTE IN DER ABLAGE DER LADESCHALE
BERÜHREN. ES SPIELT KEINE ROLLE, OB DAS MOBILTEIL
MIT DER TASTATURSEITE NACH UNTEN ODER NACH OBEN IN DER
ABLAGE LIEGT.
WENN SIE DAS MOBILTEIL RICHTIG EINGELEGT HABEN, ERTÖNT EIN
QUITTUNGSTON. AN DER LADESCHALE LEUCHTET DIE LED UNTERHALB
DES BATTERIESYMBOLS. AM DISPLAY DES MOBILTEILS WIRD
EBENFALLS EIN BATTERIESYMBOL ANGEZEIGT.
WIR EMPFEHLEN, DIE AKKUZELLEN BEI DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
ZUNÄCHST CA. 16 STUNDEN UNUNTERBROCHEN
ZU LADEN, Z. B. ÜBER NACHT.
WEITERE HINWEISE ZUM GEBRAUCH DER AKKUZEILEN
+ SEITE 6.
4. SCHRITT: TELEFONIEREN MIT DEM MOBILTEIL GIGASET IOOOS
M BELEGUNGSTASTE DRÜCKEN.
IM:
TI
RUFNUMMER WÄHLEN.
5. SCHRITT: ZUSÄTZLICH ERWORBENE MOBILTEILE (GIGASET 1OOOS/1OOOC) ANMELDEN
EIN ZUSÄTZLICH ERWORBENES MOBILTEIL MÜSSEN SIE ANMELDEN
(+ GIGASET IOOOC SEITE 12, GIGASET 1000S SEITE 71
JETZT KÖNNEN SIE MIT DEM ZUSÄTZLICHEN MOBILTEIL TELEFONIEREN.
A4
ALLGEMEINE HINWEISE ZU GIGASET 1OOOS/1OOOC
ALLGEMEINE HINWEISE ZU GIGASET 1OOOS/1OOOC
SYMBOLDARSTELLUNG IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG
A@@A]N(G5EG)EBENE TASTEN AM MOBILTEIL NACHEINANDER DRÜCKEN.
DIE TASTEN AM MOBILTEIL SIND ENTSPRECHEND BEDRUCKT.
0 ANGEGEBENE TASTE AM BASISTELEFON MEHRFACH DRÜCKEN.
DIE TASTEN AM BASISTELEFON SIND ENTSPRECHEND BEDRUCKT.
(11 ... (6) EJNE DER TASTEN IM ANGEGEBENEN WERTEBEREICH DRÜCKEN,
HIER EINE DER TASTEN VON 1 BIS 6.
3’1
:!J
EINE NUMMER EINGEBEN, Z. B. EINE RUFNUMMER.
WENN ZUM VERSTÄNDNIS NÖTIG, WERDEN DISPLAYANZEIGEN
DES MOBILTEILS DARGESTELLT:
(BEISPIEL: KURZWAHLNUMMER
RRPI 3 IST NICHT BELEGT)
P ACHTUNG, EIN WICHTIGER HINWEIS. BITTE UNBEDINGT
BEACHTEN!
FL ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN.
A5
ALLGEMEINE HINWEISE ZU GIGASET 1OOOS/1OOOC
HINWEISE ZUM BETRIEB DER MOBILTEILE
HINWEIS FÜR TRÄGER VON HÖRGERÄTEN
TRÄGER VON HÖRGERÄTEN SOLLTEN VOR NUTZUNG DES TELEFONS
BEACHTEN, DAß FUNKSIGNALE IN HÖRGERÄTE EINKOPPELN UND
BEI GENÜGENDER STÄRKE EINEN SEHR UNANGENEHMEN
BRUMMTON VERURSACHEN KÖNNEN.
GEBRAUCH DER AKKUZELLEN
BEACHTEN SIE BEIM GEBRAUCH DER AKKUZELLEN
FOLGENDE HINWEISE:
0 VERWENDEN SIE NUR AKKUZELLEN DES MITGELIEFERTEN
TYPS (NICKEL-CADMIUM-ZELLEN DER BAUFORM AA, AUCH
,,MIGNONZELLEN” GENANNT). FOLGENDE PRODUKTE KORNMEN
BEI ERSATZBEDARF IN FRAGE:
~ PANASONIC P-60 AA
- PHILIPS R6 NC-P
- SAFT RC6
~ UCAR RC6
- DAIMON ACCU 1000
~ SANYO N3UN
~ SANYO N3UC
ZUSÄTZLICH FÜR IOOOS
~ VARTA 751 RS
0 DER EINSATZ ANDERER AKKUTYPEN ODER VON NICHT WIEDER
AUFLADBAREN BATTERIEN KANN ZU FUNKTIONSSTÖRUNGEN BIS
HIN ZU BESCHÄDIGUNG DER GERÄTE FÜHREN. DER HERSTELLER
ÜBERNIMMT IN SOLCHEN FÄLLEN KEINE HAFTUNG.
0 VERWENDEN SIE NIEMALS NORMALE BATTERIEN.
0
BEI INBETRIEBNAHME UND GEBRAUCH DER AKKUS
BEACHTEN SIE FOLGENDE GRUNDSÄTZE:
L LADEN SIE DIE AKKUS AM ANFANG GRÜNDLICH AUF. WIR
EMPFEHLEN, DIE AKKUS ZUNÄCHST 16 STUNDEN UNUNTERBROCHEN
ZU LADEN, Z. B. ÜBER NACHT. LEGEN SIE DIE MOBILTEILE
IN DER ERSTEN BETRIEBSWOCHE ZUM LADEN IMMER
WIEDER IN DIE LADESCHALE.
0 NEUE AKKUZELLEN ERREICHEN IHRE VOLLE KAPAZITÄT, D. H.
DIE VOLLE GESPRÄCHS- BZW. BETRIEBSBEREITSCHAFTSZEIT, IN
DER REGEL ERST NACH EINIGEN TAGEN NORMALEN GEBRAUCHS.
OBWOHL DIE AKKU-LED SIGNALISIERT, DAß DIE
AKKUZELLEN DES EINGELEGTEN MOBILTEILS GELADEN SIND ~
A6
ALLGEMEINE HINWEISE ZU GIGASET 1OOOS/1OOOC
L
TRAGECLIP AM MOBILTEIL MONTIEREN
LED AUS ~ MUß IN DIESER ANFANGSPHASE DAMIT GERECHNET
WERDEN, DAß DIE NORMALEN GESPRÄCHS- UND BEREITSCHAFTSZEITEN
UNTERSCHRITTEN WERDEN.
NACH DEM ERSTEN GRÜNDLICHEN LADEN (BEWÄHRTE LADEZEIT
CA. 16 STUNDEN) ERREICHEN DIE AKKUS DEN NORMALEN
BETRIEBSZUSTAND. IM NORMALEN BETRIEBSZUSTAND
EMPFEHLEN WIR, DIE MOBILTEILE NICHT NACH JEDEM GESPRÄCH
IN DIE LADESCHALE ABZULEGEN. ES IST GÜNSTIG,
WENN DIE AKKUS SICH ZWISCHENZEITLICH IMMER WIEDER
ENTLADEN.
ACHTUNG: GERINGERE BETRIEBSZEITEN BEI TEILWEISE ENTLADENEN
AKKUS.
ACHTEN SIE DARAUF, DAß DIE KONTAKTE NICHT MIT METALLISCHEN
UND FETTIGEN TEILEN IN BERÜHRUNG KOMMEN.
ZUSÄTZLICHE AKKUS (RESERVE) KÖNNEN IN DER LADESCHALE
GELADEN WERDEN; DIESE SOLLTEN GELEGENTLICH GEGEN
DIE MOBILTEILAKKUS GETAUSCHT WERDEN.
AKKU LADEZEITEN
- LADEZEIT IM MOBILTEIL
IN DER LADESCHALE
- LADEZEIT IM AKKU-
RESERVEFACH IN DER
LADESCHALE
CA. 5 STUNDEN
CA. 24 STUNDEN
BEI BEDARF KÖNNEN SIE DEN MITGELIEFERTEN TRAGECLIP MONTIEREN,
Z. B. ZUM TRANSPORT DES MOBILTEILS IN JACKENTASCHEN.
ZUR MONTAGE DAS MOBILTEIL SO HALTEN, DAß DIE TASTATURSEITE
ZUR HANDINNENFLÄCHE ZEIGT. AUF HÖHE DAS DISPLAYS BEFINDEN
SICH AN DEN SEITENTEILEN DES MOBILTEILS ZWEI KLEINE
LÖCHER. TRAGECLIP AM EINEN LOCH EINSETZEN UND ANSCHLIEßEND
AM GEGENÜBERLIEGENDEN LOCH. DER TRAGECLIP MUß
SPÜRBAR EINRASTEN.
AUFSTELLUNGSORT
DAS MOBILTEIL SOLLTE NICHT IN UNMITTELBARER NÄHE VON ANDEREN
ELEKTRONISCHEN GERÄTEN WIE Z. B. HIFI-, BÜRO- ODER MIKROWELLENGERÄTEN
LIEGEN, UM EINE GEGENSEITIGE BEEINFLUSSUNG
ZU VERMEIDEN.
ACHTEN SIE BITTE DARAUF, DAß ZWISCHEN MOBILTEIL UND ANDEREN
FUNKGERÄTEN WIE Z. B. FUNKTELEFON ODER FUNK-PERSONENRUFEINRICHTUNG
EIN MINDESTABSTAND VON EINEM METER
EINGEHALTEN WIRD, DA SONST DER TELEFONBETRIEB
BEEINTRÄCHTIGT WERDEN KÖNNTE.
A7
ALLGEMEINE HINWEISE ZU GIGASET 1OOOS/1OOOC
TEMPERATUR / UMGEBUNGSBEDINGUNGEN
VERMEIDEN SIE BITTE FÜR IHR MOBILTEIL FOLGENDE STANDORTNACHTEILE:
0 DIREKTE SONNENEINSTRAHLUNG
0 NÄHE VON STARKEN WÄRMEQUELLEN
L STAUBREICHE RÄUME.
EINE NLCHTBEACHTUNG KÖNNTE FOLGENDE AUSWIRKUNGEN HABEN:
L AUSBLEICHEN DES PLASTIKGEHÄUSES
L STÖRUNG DER ELEKTRONIK
L VERKÜRZUNG DER LEBENSDAUER.
DAS MOBILTEIL KANN IM TEMPERATURBEREICH VON 0” C BIS
+ 45” C BETRIEBEN WERDEN.
PFLEGEHINWEISE
WISCHEN SIE DAS MOBILTEIL MIT EINEM FEUCHTEN TUCH ODER
MIT EINEM ANTISTATIKTUCH AB.
KEIN TROCKENES TUCH VERWENDEN. GEFAHR STATISCHER
AUFLADUNG!
FUNKREICHWEITE
DIE FUNKREICHWEITE BETRÄGT:
L BIS ZU 300 M IM FREIEN
L BIS ZU 50 M IN GEBÄUDEN
(ABHANGIG VON DEN RÄUMLICHEN GEGEBENHEITEN)
VERLASSEN SIE WÄHREND EINES GESPRÄCHES MIT DEM MOBILTEIL
DEN REICHWEITENBEREICH, SO WIRD IHR GESPRÄCH UNTERBROCHEN
UND ES ERTÖNT EIN FEHLERTON AM MOBILTEIL. NÄHERN
SIE SICH IN DIESEM FALL WIEDER IHREM BASISTELEFON.
DAS MOBILTEIL BIETET EIN HOHES MAß AN ABHÖRSICHERHEIT.
WEITERGABE / ENTSORGUNG
GEBEN SIE BITTE IHR MOBILTEIL NUR MIT BEDIENUNGSANLEITUNG
AN DRITTE WEITER.
WENN DIE GEBRAUCHSZEIT DES MOBILTEILS ODER DER BATTERIEN
ABGELAUFEN IST, ENTSORGEN SIE DIESE BITTE UMWELTFREUNDLICH
GEMÄß DEN GESETZLICHEN BESTIMMUNGEN.
A8
SIEMENS
DAS STANDARDMOBILTEIL ZUM BETRIEB
AN GIGASET 1020, GIGASET 1030,
GIGASET 2020 UND GIGASET 2030
BEDIENUNGSANLEITUNG
BITTE LESEN SIE VOR INBETRIEBNAHME DIESE
BEDIENUNGSANLEITUNG MIT DEN SICHERHEITSHINWEISEN!
INHALTSVERZEICHNIS
ÜBERSICHTEN
WEGWEIS-
ER
GIGASET 1 OOOS/L OOOC
SIGNALTÖNE
SICHERHEITSHINWEISE ......................................... . .. . .... . . ..... . . .. . .................................................... AL
SCHRITTWEISE INBETRIEBNAHME ............. ............................................................-
.......... . . . ....... ..... A3
ALLGEMEINE HINWEISE ZU GIGASET 1OOOS/1OOOC ........: ...................................... . . .... . .. . . ............ A5
SYMBOLDARSTELLUNG IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ............................................................-
.............. A5
HINWEISE ZUM BETRIEB DER MOBILTEILE ............................................................-
................................ A6
SELBSTHILFE IM STÖRUNGSFALL ............................................................-
................................................ A9
HINWEISE ZU BETRIEB UND BEDIENUNG DES MOBILTEILS
GIGASET IOOOS .......................... . .................................. . .... . .. . ........ ... . . ............................................ 4
ÜBERSICHT: TASTEN ............................................................-
............................................................-
... 4
ÜBERSICHT: DISPLAYANZEIGEN ............................................................-
................................................ 4
TECHNISCHE DATEN ............................................................-
............................................................-
.. 5
GARANTIE ............................................................-
............................................................-
................. 6
WEITERE GIGASET 1000S AM BASISTELEFON ANMELDEN/ABMELDEN ............................................... 7
MOBILTEIL AM BASISTELEFON ABMELDEN (BEDIENUNG AM BASISTELEFON) ............................................... 8
WICHTIGE GRUNDEINSTELLUNGEN ... . ............................................................-
.............. . ........ ......... . .... 9
BETRIEBSZUSTÄNDE DES MOBILTEILS ............................................................-
........................................ 9
MOBILTEIL-PIN ÄNDERN ............................................................-
......................................................... 10
MOBILTEIL GIGASET IOOOS IN DEN LIEFERZUSTAND ZURÜCKSETZEN .......................................................... 1 1
ANKOMMENDE GESPRÄCHE ............................................................-
...... . ............... . ....................... 12
GESPRÄCH ENTGEGENNEHMEN ............................................................-
............................................. 12
ANRUFÜBERNAHME ............................................................-
............................................................-
.... 13
ANKLOPFEN BEANTWORTEN ............................................................-
.................................................... 13
GESPRÄCH BEENDEN ............................................................-
........................................................... 13
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN ........................................ . ......... .......................................
EXTERNEN TEILNEHMER ANRUFEN ............................................................-
...........................................
TEILNEHMER MELDET SICH NICHT ODER ANSCHLUß IST BESETZT ............................................................-
.
WAHLWIEDERHOLUNG ............................................................-
...........................................................
-
WAHL MIT KURZWAHLNUMMERN ............................................................-
..............................................
WAHL MIT ZIELWAHLNUMMERN DES BASISTELEFONS ............................................................-
..................
GERÄTESTEUERUNG MIT TONWAHLVERFAHREN (MFV) ............................................................-
................
DIREKTRUFNUMMER BEI GESPERRTEM MOBILTEIL WÄHLEN ............................................................-
.........
GESPRÄCH BEENDEN ............................................................-
...........................................................
-
14
14
15
15
16
17
17
18
18
SAMMELRUF UND INTERNE GESPRÄCHE ............................... . . ........ ....... .......................................... 19
SAMMELRUF AN ALLE MOBILTEILE UND AN DAS BASISTELEFON ............................................................-
..... 19
INTERNEN TEILNEHMER ANRUFEN ............................................................-
............................................ 19
INTERNE TEILNEHMER ÜBER LAUTSPRECHER ANSPRECHEN (DIREKTANSPRECHERYGEGENSPRECHEN) ............ 19
PERSONEN AM BASISTELEFON MITHÖREN LASSEN ............................................................-
....................... 20
GESPRÄCH BEENDEN ............................................................-
........................................................... 20
MIKROFON AUSSCHALTEN (STUMMSCHALTEFUNKTION) .., ............................................................-
...... 21
INTERNE RÜCKFRAGEN UND GESPRÄCHSÜBERGABE ............................................ . ............................ 22
RÜCKFRAGEGESPRÄCH ............................................................-
.......................................................... 22
GESPRÄCHSÜBERGABE ............................................................-
........................................................... 23
DREIERKONFERENZ ............................................................-
............................................................-
.... 24
2
INHALTSVERZEICHNIS
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN ............................................................-
............................................. 25
HÖRERLAUTSTÄRKE EINSTELLEN ............................................................-
................................................ 25
TONRUFLAUTSTÄRKE DES MOBILTEILS EINSTELLEN ............................................................-
........................ 25
TONRUFKLANGFARBE DES MOBILTEILS EINSTELLEN ............................................................-
....................... 26
HINWEIS- UND WARNTÖNE EIN-/AUSSCHALTEN ............................................................-
......................... 26
AUTOMATISCHE GESPRÄCHSANNAHME EIN-/AUSSCHALTEN ............................................................-
........ 28
GESPRÄCHSDAUERANZEIGE/GESPRÄCHSEINHEITENANZEIGE/ENTGELTAN-
ZEIGE .......................................... 28
KURZWAHLNUMMERN ............................................................-
........................................................... 28
SPERRFUNKTIONEN ............................................................-
............................................................-
. 30
MOBILTEILSPERRE EIN-/AUSSCHALTEN ............................................................-
...................................... 30
DISPLAYANZEIGEN AM MOBILTEIL BEI AKTIVEN SPERREN ............................................................-
............. 33
BEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS IM GIGASET 1030/2030 .................................................... 34
ANRUFBEANTWORTER ABFRAGEN ............................................................-
.............................................. 34
ABFRAGE BEENDEN ............................................................-
............................................................-
.. 35
GESPRÄCHSÜBERNAHME BEI ANRUFBEANTWORTERBETRIEB ............................................................-
........ 35
RAUMÜBERWACHUNG/DIREKTANSPRECHEN VOM MOBILTEIL ............................................................-
........ 36
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN ............................................................-
........................ . . .. 37
ANZEIGE DER STATIONSNUMMER AM MOBILTEIL EIN-/AUSSCHALTEN ....................................................... 37
BESTE STATION AUSWÄHLEN ............................................................-
.................................................. .38
BEVORZUGTE STATION EINSTELLEN ............................................................-
........................................... 38
KONFIGURATIONSBEISPIELE BEI MEHREREN BASISSTATIONEN ............................................................-
..... 39
KURZBEDIENUNGSANLEITUNG MOBILTEIL GIGASET IOOOS ............................................................-
... 43
STICHWORTVERZEICHNIS GIGASET IOOOS ............................................................-
........................... 44
HINWEISE ZU BETRIEB UND BEDIENUNG DES MOBILTEILS
GIGASET IOOOS
ÜBERSICHT: TASTEN
TASTEN AM MOBILTEIL GIGASET IOOOS
CA
&J
B
SPEICHERTASTE ZUM EINLEITEN UND BEENDEN VON PROZEDUREN,
BEI DENEN DATEN GESPEICHERT WERDEN.
KURZWAHLTASTE ZUM VERWALTEN UND WÄHLEN VON KURZWAHLNUMMERN.
WAHLWIEDERHOLUNGSTASTE.
WÄHLTASTEN FÜR RUFNUMMERN UND EINGABETASTEN BEI PROZEDUREN.
SIGNALTASTE ZUM VERMITTELN VON GESPRÄCHEN AN TELEFONANLAGEN.
INTERNTASTE ZUM WÄHLEN INTERNER RUFNUMMERN ODER ZUR
FERNBEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS.
TASTE, UM DAS MOBILTEIL EINZUSCHALTEN, IN SCHUTZZUSTAND
ZU SCHALTEN ODER AUSZUSCHALTEN.
BELEGUNGSTASTE ZUM AUFBAU EXTERNER VERBINDUNGEN UND
ZUM BEENDEN VON GESPRÄCHEN.
ÜBERSICHT: DISPLAYANZEIGEN
DISPLAY GIGASET IOOOS
UPRRH”-888888&=
T D & M ,C EXT INT C-3
IN DER OBEREN ZEILE DES DISPLAYS WERDEN EINGEGEBENE ZIFFERN
ODER ZEICHEN ANGEZEIGT, IN DER UNTEREN ZEILE ERSCHEINEN
SYMBOLE ZUR KONTROLLE DES AKTUELLEN BETRIEBSZUSTANDS.
HINWEISE ZU BETRIEB UND BEDIENUNG DES MOBILTEILS GIGASET 1000S
ZIFFERN UND ZEICHEN IN DER OBEREN DISPLAYZEILE
N
C
C
C
SIGNALTASTE CXL GEDRÜCKT.
MANUELLE WÄHLPAUSE EINGELEGT.
AKZ GEWÄHLT (BEI BETRIEB AN EINER TELEFONANLAGE).
HAKZ GEWÄHLT (BEI BETRIEB AN EINER TELEFONANLAGE).
SPEICHER IST LEER.
STERNTASTE (%J GEDRÜCKT.
RAUTETASTE @ GEDRÜCKT.
HÖRERLAUTSTÄRKE STUFE 2.
HÖRERLAUTSTÄRKE STUFE 3.
4
HINWEISE ZU BETRIEB UND BEDIENUNG DES MOBILTEILS GIGASET IOOOS
SYMBOLE IN DER UNTEREN DISPLAYZEILE
(3
EXT
INT
TECHNISCHE DATEN
STANDARD:
KANALZAHL:
FUNKFREQUENZBEREICH:
DUPLEXVERFAH-
REN:
KANALRASTER:
BITRATE:
MODULATION:
SPRACHCODIERUNG:
SEND-
ELEISTUNG:
REICHWEITE:
BETRIEBSDAUER MOBILTEIL (MIT VOLLEM
AKKU):
ZULÄSSIGE UMGEBUNGSBEDINGUNGEN
FÜR BETRIEB:
ABMESSUNGEN MOBILTEIL:
GEWICHT:
ZEIGT AN, DAß SICH DAS MOBILTEIL IM SPEICHERBETRIEB BEFINDET.
IN DIESEM ZUSTAND IST DAS WÄHLEN VON RUFNUMMERN
NICHT MÖGLICH.
BATTERIE-SYMBOL. BLINKT CA. 5 BIS IO MINUTEN, BEVOR DIE
AKKUS LEER SIND. WIRD AUCH ANGEZEIGT, WENN DAS MOBILTEIL
IN DER LADESCHALE LIEGT UND GELADEN WIRD.
ZEIGT AN, DAß DAS MOBILTEIL EINGESCHALTET IST.
BELEGUNGS-SYMBOL, DAS NACH DRÜCKEN DER TASTE M ERSCHEINT.
ZEIGT AN, DAß EIN FUNKKANAL ZUR BASISSTATION BESTEHT.
ZEIGT AN, DAß DAS WAHLVERFAHREN ZEITWEISE VON IMPULSWAHLVERFAHREN
AUF TONWAHLVERFAHREN UMGESCHALTET WURDE.
ZEIGT AN, DAß EINE EXTERNE WÄHLVERBINDUNG BESTEHT.
ZEIGT AN, DAß EINE INTERNE WÄHLVERBINDUNG BESTEHT.
ZEIGT AN, DAß DAS MOBILTEIL GESPERRT IST.
DECT
120 DUPLEXKANÄLE
1880 MHZ BIS 1900 MHZ
ZEITMULTIPLEX, 10 MS RAHMENLÄNGE
1728 KHZ
1152 KBIT/S
GFSK
32 KBIT/S
IO MW, MITTLERE LEISTUNG PRO KANAL
BIS ZU 300 M IM FREIEN,
BIS ZU 50 M IN GEBÄUDEN
IN BEREITSCHAFT BIS ZU 60 STUNDEN,
IM GESPRÄCH BIS ZU 6,5 STUNDEN
0 “C BIS +45 “C
20% BIS 75% RELATIVE LUFTFEUCHTIGKEIT
CA. 175 ~55 X 25 MM (L X B X H)
MOBILTEIL < 185 G
HINWEISE ZU BETRIEB UND BEDIENUNG DES MOBILTEILS GIGASET IOOOS
GARANTIE
FÜR DIESES GERÄT ÜBERNIMMT DIE SIEMENS AG EINE GARANTIE
FÜR SECHS MONATE, GERECHNET AB KAUFDATUM BEIM
HÄNDLER. ZUM NACHWEIS DES KAUFDATUMS BEWAHREN SIE
DIE KAUFBELEGE AUF!
INNERHALB DER GARANTIEZEIT BESEITIGT DIE SIEMENS AG ALLE
MÄNGEL, DIE AUF MATERIAL- ODER HERSTELLUNGSFEHLERN BERUHEN.
DIE SIEMENS AG LEISTET NACH EIGENER WAHL GARANTIE
DURCH REPARATUR ODER DURCH AUSTAUSCH DES DEFEKTEN GERÄTS.
VON DER GARANTIE AUSGENOMMEN SIND SCHÄDEN, DIE AUF UNSACHGEMÄßEN
GEBRAUCH, AUF VERSCHLEIß ODER AUF EINGRIFFE
DURCH DRITTE ZURÜCKZUFÜHREN SIND. DIE GARANTIE UMFAßT KEINE
VERBRAUCHSMATERIALIEN UND AUCH NICHT DIEJENIGEN MÄNGEL,
DIE DEN WERT ODER DIE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT DES GERÄTS
NUR UNERHEBLICH BEEINTRÄCHTIGEN.
DAS VON IHNEN GEKAUFTE SIEMENS-PRODUKT ENTSPRICHT DEN
TECHNISCHEN ERFORDERNISSEN ZUM ANSCHLUß AN DAS DEUTSCHE
ÖFFENTLICHE FERNSPRECHNETZ.
IHRE GARANTIEANSPRÜCHE KÖNNEN SIE DIREKT BEIM SIEMENS-
SERVICE ODER FACHHANDEL GELTEND MACHEN (ANSCHRIFT UND
BUNDESWEITE SERVICE-RUFNUMMER SIEHE RÜCKSEITE DIESER
BEDIENUNGSANLEITUNG).
6
WEITERE GIGASET IOOOS AM BASISTELEFON ANMELDEN/ABMELDEN
WEITERE GIGASET IOOOS AM BASISTELEFON ANMELDEN/ABMELDEN
0
&L
MCL
FM
(11 ODER 2,3,4 [O>
DAS MITGELIEFERTE GIGASET IOOOS IST BEREITS MIT DER INTERNEN
RUFNUMMER 1 AM BASISTELEFON MIT DER STATIONSNUMMER
1 ANGEMELDET.
AN EINEM BASISTELEFON KÖNNEN SIE INSGESAMT BIS ZU SECHS
MOBILTEILE DER TYPEN GIGASET IOOOS UND GIGASET IOOOC
BETREIBEN.
SIE KÖNNEN AUCH JEDES MOBILTEIL AN BIS ZU 4 BASISSTATIONEN
ANMELDEN (+ SEITE 37).
BEIM ANMELDEN DER MOBILTEILE GEBEN SIE JEDER BASISSTATION
EINE EIGENE STATIONSNUMMER (1 - 4). WIR EMPFEHLEN
BEIM ANMELDEN WEITERER MOBILTEILE AM BASISTELEFON FÜR
DIESES DIE STATIONSNUMMER 1 BEIZUBEHALTEN.
Q
MOBILTEIL MUß AUSGESCHALTET SEIN (+ SEITE 9).
BASISTELEFON VORBEREITEN
DRÜCKEN - MENÜ IST AKTIVIERT.
MENÜPUNKT SERVICE/EINSTELLUNGEN? AUSWÄHLEN.
MENÜPUNKT ANMELDEN? AUSWÄHLEN.
SYSTEM-CODE EINGEBEN. MIT DER BESTÄTIGUNG IST DAS BASISTELEFON
ANMELDEBEREIT.
MOBILTEIL ANMELDEN
UM ZU VERMEIDEN, DAß NICHT BERECHTIGTE BENUTZER EIN MOBILTEIL
AN IHREM BASISTELEFON ANMELDEN, MÜSSEN SIE DIE
NACHFOLGENDE PROZEDUR INNERHALB VON EINER MINUTE
DURCHFÜHREN.
MOBILTEIL MUß AUSGESCHALTET SEIN. INNERHALB EINER MINUTE:
STATIONSNUMMER DER BASISSTATION (1) EINGEBEN UND
GEDRÜCKT HALTEN. DANN ZUSÄTZLICH TASTE 0 DRÜCKEN,
BIS DISPLAYANZEIGE AM MOBILTEIL ERSCHEINT. DAS MOBILTEIL
IST EINGESCHALTET.
BEISPIELE: ANMELDEN .
0 AM BASISTELEFON
(11 GEDRÜCKT HALTEN, ZUSÄTZLICH @Q DRÜCKEN.
STATIONSNUMMER
F&#8216;1. RQPI
0 AN DER 2. BASISSTATION
12] GEDRÜCKT HALTEN, ZUSÄTZLICH M DRÜCKEN.
7
WEITERE GIGASET IOOOS AM BASISTELEFON ANMELDEN/ABMELDEN
4STELLIGEN SYSTEMCODE DES BASISTELEFONS UND ANSCHLIEßEND
@ EINGEBEN. IM DISPLAY DES MOBILTEILS WERDEN
KURZ DARAUF ALLE NOCH NICHT BELEGTEN INTERNEN RUFNUMMERN
ANGEZEIGT:
EINE DER NOCH NICHT BELEGTEN INTERNEN RUFNUMMERN EINGEBEN.
DAS MOBILTEIL IST UNTER DER EINGEGEBENEN INTERNEN
RUFNUMMER ANGEMELDET.
SCHNURLOSE ANSCHLUßDOSE GIGASET IOOOTAE ANMELDEN
AN DER SCHNURLOSEN ANSCHLUßDOSE KÖNNEN SIE Z. B. EIN
FAX, EIN MODEM ODER EIN WEITERES TELEFON ANSCHLIEßEN.
IM PRINZIP WIRD SIE WIE EIN MOBILTEIL AM BASISTELEFON ANGEMELDET.
DIE GIGASET 1000TAE IST NICHT IM LIEFERUMFANG
ENTHALTEN. NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE BEI IHREM
FACHHÄNDLER.
MOBILTEIL AM BASISTELEFON ABMELDEN (BEDIENUNG AM BASISTELEFON)
0
&L
M3
W
MZL
FÜR DIE ABMELDUNG IST KEINE PROZEDUR AM MOBILTEIL ERFORDERLICH.
DRÜCKEN - MENÜ IST AKTIVIERT.
MENÜPUNKT SERVICEIEINSTELLUNGEN? AUSWÄHLEN.
MENÜPUNKT ABMELDEN? AUSWÄHLEN.
SYSTEM-CODE EINGEBEN (LIEFERZUSTAND:&#8220;OOOO&#8221;).
ZUR INTERNEN NUMMER, Z. B. ,,INT 3,&#8220;BLÄTTERN UND BESTÄTIGEN.
DAS MOBILTEIL MIT DER INTERNEN NUMMER 3 IST ABGEMELDET
8
WICHTIGE GRUNDEINSTELLUNGEN
WICHTIGE GRUNDEINSTELLUNGEN
BETRIEBSZUSTÄNDE DES MOBILTEILS
SIE KÖNNEN IHR MOBILTEIL
L IN SCHUTZZUSTAND SCHALTEN,
0 AUSSCHALTEN,
L (WIEDER) EINSCHALTEN.
IM SCHUTZZUSTAND IST DIE TASTATUR DES MOBILTEILS VOR UNBEABSICHTIGTER
BETÄTIGUNG GESCHÜTZT. BEI ANKOMMENDEN GESPRÄCHEN
SIND EINGABEN ÜBER DIE TASTATUR MÖGLICH. FÜR ABGEHENDE
GESPRÄCHE MÜSSEN SIE DAS MOBILTEIL IN DEN
,,EIN-ZUSTAND&#8221; UMSCHALTEN.
IM AUSGESCHALTETEN ZUSTAND WERDEN ANKOMMENDE GE-
SPRACHE NICHT SIGNALISIERT. FÜR ABGEHENDE GESPRÄCHE
MÜSSEN SIE DAS MOBILTEIL ZUERST EINSCHALTEN.
FI
DER SCHUTZZUSTAND IST Z. B. BEIM TRAGEN IN TASCHEN
SINNVOLL.
WIR EMPFEHLEN, DAS MOBILTEIL GANZ AUSZUSCHALTEN,
WENN SIE SICH DAMIT AUS DEM FUNKBEREICH
DES BASISTELEFONS BEGEBEN. DIES SCHONT DIE AKKUZELLEN.
WENN SICH DAS MOBILTEIL IM EINGESCHALTETEN ZU
STAND LÄNGERE ZEIT AUßERHALB DES FUNKBEREICHS
DES BASISTELEFONS BEFAND, KÖNNEN SIE DAS ,,WIEDERFINDEN&#8221;
DES BASISTELEFONS BESCHLEUNIGEN.
SCHALTEN SIE DAS MOBILTEIL DAZU KURZ AUS UND
WIEDER EIN.
MOBILTEIL IN SCHUTZZUSTAND SCHALTEN
(Q> TASTE AM MOBILTEIL KURZ DRÜCKEN. SIE HÖREN DEN POSITIVEN
QUITTUNGSTON. WENN SICH DAS MOBILTEIL IM SCHUTZZUSTAND
BEFINDET, ZEIGT DAS DISPLAY AN:
MOBILTEIL AUSSCHALTEN
0 TASTE AM MOBILTEIL SO LANGE DRÜCKEN, BIS DIE DISPLAYANZEIGE
GANZ ERLISCHT. SIE HÖREN DEN POSITIVEN QUITTUNGSTON.
9
WICHTIGE GRUNDEINSTELLUNGEN
MOBILTEIL EINSCHALTEN
WENN SICH DAS MOBILTEIL IM SCHUTZZUSTAND BEFINDET:
LO> TASTE AM MOBILTEIL KURZ DRÜCKEN. SIE HÄREN DEN POSITIVEN
QURTTUNGSTON. WENN DAS MOBILTEIL EINGESCHALTET IST, ZEIGT
DAS DISPLAY AN:
L_-_-
WENN DAS MOBILTEIL AUSGESCHALTET IST:
LO) TASTE AM MOBILTEIL KURZ DRÜCKEN. SIE HÖREN DEN POSITIVEN
QUITTUNGSTON. DAS SYMBOL IM DISPLAY BLINKT. WARTEN,
BIS DAS SYMBOL DAUERHAFT ANGEZEIGT WIRD. DAS MOBILTEIL
IST EINGESCHALTET.
ODER
MOBILTEIL IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN. IM DISPLAY WIRD
DAS SYMBOL ANGEZEIGT. DAS MOBILTEIL IST EINGESCHALTET.
MOBILTEIL-PIN ÄNDERN
DIE PIN (PERSÖNLICHE IDENTIFIKATIONSNUMMER) IST EINE
4STELLIGE ZAHL FÜR IHR MOBILTEIL. IM LIEFERZUSTAND HAT IHR
MOBILTEIL DIE PIN 0000. DURCH ÄNDERN DER PIN VERHINDERN
SIE, DAß UNBEFUGTE WICHTIGE EINSTELLUNGEN AN IHREM MOBILTEIL
ÄNDERN KÖNNEN.
AY(9> PROZEDUR EINLEITEN
:&#8216;:
FI BISHERIGE PIN EINGEBEN. DIE PIN BESTEHT IMMER AUS
4 ZIFFERN.
1$&#8217;71 NEUE, 4STELLIGE PIN EINGEBEN. EINGEGEBENE ZAHL GUT
MERKEN.
!Y NEUE PIN ZUR BESTÄTIGUNG NOCHMALS EINGEBEN
A EINSTELLUNG SPEICHERN.
PIN VERGESSEN
WENN SIE EINE NEUE PIN EINGEBEN, DÜRFEN SIE DIE EINGEGEBENEN
ZAHL NICHT VERGESSEN. FALLS DOCH, IST EIN EINGRIFF
IN DAS GERÄT NOTWENDIG. WENDEN SIE SICH IN DIESEM FALL
AN DEN HERSTELLER (ADRESSE AUF DER RÜCKSEITE DIESER BEDIENUNGSANLEITUNG).
10
WICHTIGE GRUNDEINSTELLUNGEN
MOBILTEIL GIGASET IOOOS IN DEN LIEFERZUSTAND ZURÜCKSETZEN
MIT DIESER PROZEDUR SETZEN SIE FOLGENDE EINSTELLUNGEN IN
DEN LIEFERZUSTAND ZURÜCK:
0 DIE TONRUFLAUTSTÄRKE (+ SEITE 25)
0 DIETONRUFKLANGFARBE (+ SEITE 26)
0 DEN AKKUWARNTON (+ SEITE 27)
0 DEN REICHWEITENWARNTON (+ SEITE 27)
0 DEN SYNCHRONISATIONSTON (+ SEITE 27)
0 DIE AUTOMATISCHE GESPRACHSANNAHME (+ SEITE 28)
0 DEN TASTENQUITTUNGSTON (+ SEITE 26)
0 DEN POSITIVEN QUITTUNGSTON (+ SEITE 27)
0 DEN FEHLERTON (+ SEITE 26)
FOLGENDE GESPEICHERTE DATEN WERDEN GELÖSCHT:
0 DER WAHLWIEDERHOLUNGSSPEICHER (+ SEITE 15)
0 DER KURZWAHLSPEICHER (+ SEITE 28)
FI
DIE GESPEICHERTE MOBILTEIL-PIN (+ SEITE 10) WIRD
NICHT GELÖSCHT.
~(XJLO~ PROZEDUR EINLEITEN.
. .
TI 4STELLIGE MOBILTEIL-PIN EINGEBEN (+ SEITE 10).
M MOBILTEIL IN DEN LIEFERZUSTAND ZURÜCKSETZEN.
11
ANKOMMENDE GESPRÄCHE
ANKOMMENDE GESPRÄCHE
GESPRÄCH ENTGEGENNEHMEN
EIN ANRUF WIRD ÜBER TONRUF SIGNALISIERT
EINEN ANRUF VON EXTERN ERKENNEN SIE AN FOLGENDER DISPLAYANZEIGE
IHRES MOBILTEILS:
EINEN ANRUF VON INTERN ERKENNEN SIE AN FOLGENDER DISPLAYANZEIGE
(IM FOLGENDEN ANZEIGEBEISPIEL EIN ANRUF VON
STATION 0):
WENN DAS MOBILTEIL IN DER LADESCHALE LIEGT:
MOBILTEIL AUS DER LADESCHALE NEHMEN. SIE SIND VERBUNDEN.
NEHMEN DES MOBILTEILS AUS DER LADESCHALE IST
HABEN, MÜSSEN SIE NACH DEM ENTNEHMEN DES
MOBILTEILS AUS DER LADESCHALE C!KI DRÜCKEN.
WENN DAS MOBILTEIL NICHT IN DER IN DER LADESCHALE
LIEGT:
0 TASTE AM MOBILTEIL DRÜCKEN. SIE SIND VERBUNDEN
12
ANKOMMENDE GESPRÄCHE
ANRUFÜBERNAHME
ANKLOPFEN BEANTWORTEN
IST IHR MOBILTEIL IN DER 2. RUFGRUPPE EINGETRAGEN, WERDEN
EXTERNE ANRUFE NICHT, ODER NICHT SOFORT SIGNALISIERT. SIE
KÖNNEN DEN EXTERNEN ANRUF DENNOCH ÜBERNEHMEN.
VORAUSSETZUNG: IHR MOBILTEIL HAT DIE BERECHTIGUNG ,,VORZEITIGE
RUFÜBERNAHME&#8221; (+ BEDIENUNGSANLEITUNG BASISTELEFON).
BELEGUNGSTASTE DRÜCKEN.
DER EXTERNE ANRUF WIRD IM DISPLAY SIGNALISIERT.
EXTERNEN ANRUF ÜBERNEHMEN
WÄHREND EINES INTERNEN GESPRÄCHS SIGNALISIERT DER ANKLOPFTEN
EINEN EXTERNEN ANRUF. WENN SIE DEN EXTERNEN
ANRUF ANNEHMEN, WIRD IHR INTERNGESPRÄCH BEENDET.
SIE FÜHREN EIN INTERNGESPRÄCH UND HÖREN DEN ANKLOPFTEN.
IM DISPLAY WIRD DER EXTERNE ANRUF SIGNALISIERT:
JO \\I/ II
,#I C=Z EXT INT
SIE ÜBERNEHMEN DEN EXTERNEN ANRUF SOFORT.
INTERGESPRÄCH TRENNEN. SIE HÖREN DAS RUFSIGNAL
EXTERNEN ANRUF ANNEHMEN
GESPRÄCH BEENDEN
MOBILTEIL IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN. VERBINDUNG IST
GETRENNT.
ODER
C!D VERBINDUNG TRENNEN
13
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN
EXTERNEN TEILNEHMER ANRUFEN
(S7I E )H Ö R E N D E N W Ä H L T O N .
I
EFM&I: TGEIELSW ÜENINSGCEHBTEE NR. UAFMNU MDMISPELRA YA NW DIREDR DWIEÄ EHILNTAGSETAGETUBRE DNEES RMUFO-BILNUMMMER
ZUR KONTROLLE ANGEZEIGT, Z. B.:
R,,&#8220;;,-,--1
SIE HÖREN DEN RUFTON.
WAHL MIT RUFNUMMERNKONTROLLE (BLOCKWAHL)
ODER
@J(FJ
MANUELLE WAHLPAUSE EINFÜGEN
SIE KÖNNEN ZUERST IN RUHE DIE RUFNUMMER EINGEBEN UND
KONTROLLIEREN, BEVOR DIE VERBINDUNG GEWÄHLT WIRD.
FL
SIE KÖNNEN MAXIMAL EINE 22STELLIGE RUFNUMMER
EINGEBEN.
GEWÜNSCHTE RUFNUMMER AN DER WÄHLTASTATUR DES MOBILTEILS
EINGEBEN. AM DISPLAY WIRD DIE EINGEGEBENE RUFNUMMMER
ZUR KONTROLLE ANGEZEIGT, Z. B.:
Y%ZY-J
TASTE INNERHALB VON 30 SEKUNDEN DRÜCKEN, UM DIE LEITUNG
ZU BELEGEN. DIE RUFNUMMER WIRD GEWÄHLT. DANACH ERTÖNT
DER RUFTON.
NACH FEHLERHAFT EINGEGEBENER RUFNUMMER: TASTE ZWEIMAL
KURZ HINTEREINANDER DRÜCKEN. DIE EINGABE WIRD GELÖSCHT.
RUFNUMMER ERNEUT EINGEBEN.
BEI AUTOMATISCHER WAHL ERTÖNT NACH AMTSKENNZAHL ODER
LÄNDERVORWAHL STÄNDIG DAS BELEGTZEICHEN.
PROGRAMMIEREN SIE EINE MANUELLE WAHLPAUSE, Z. B. ZWISCHEN
AMTSKENNZAHL ODER LÄNDERVORWAHL UND RUFNUMMER:
WÄHREND DER WAHL B DRÜCKEN. DIE WAHLPAUSE ,,P&#8221; WIRD
AM DISPLAY ANGEZEIGT.
14
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN
TEILNEHMER MELDET SICH NICHT ODER ANSCHLUß IST BESETZT
ODER
GF3
WAHLWIEDERHOLUNG
MOBILTEIL IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN. WÄHLVERBINDUNG
IST GETRENNT.
WÄHLVERBINDUNG TRENNEN.
UM DEN TEILNEHMER ERNEUT ANZURUFEN, KÖNNEN
SIE DIE WAHLWIEDERHOLUNG BENUTZEN.
ZULETZT GEWÄHLTE RUFNUMMER WIEDERHOLEN
M SIE HÖREN DEN WÄHLTON.
B ZULETZT GEWÄHLTE RUFNUMMER WIRD GEWÄHLT. DANACH ERTONT
DER RUFTON.
EINE DER DREI ZULETZT GEWÄHLTEN RUFNUMMERN WIEDERHOLEN
IHR MOBILTEIL MERKT SICH DIE DREI ZULETZT GEWÄHLTEN RUFNUMMERN.
DIESE DREI NUMMERN KÖNNEN SIE OHNE ERNEUTE
EINGABE WÄHLEN.
@ TASTE SO OFT DRÜCKEN, BIS AM DISPLAY DES MOBILTEILS DIE GEWÜNSCHTE
RUFNUMMER ANGEZEIGT WIRD.
M DIE RUFNUMMER WIRD GEWÄHLT. DANACH ERTÖNT DER RUFTON.
15
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN
WAHL MIT KURZWAHLNUMMERN
WAHL NACH BELEGEN DER AMTSLEITUNG
UND
. . .
@Y
WENN SIE KURZWAHLNUMMERN PROGRAMMIERT HABEN
(+ SEITE 28). KÖNNEN SIE ÜBER EINE KURZWAHLNUMMER DIE
ZUGEHÖRIGE RUFNUMMER WÄHLEN.
8
RUFNUMMERN, DIE SIE MIT KURZWAHLNUMMERN
WÄHLEN, WERDEN NICHT IN DEN SPEICHER FÜR DIE
WAHLWIEDERHOLUNG ÜBERNOMMEN.
SIE HÖREN DEN WÄHLTON.
KURZWAHLTASTE DRÜCKEN UND KURZWAHLNUMMER (0 BIS 9)
DER GEWÜNSCHTEN RUFNUMMER EINGEBEN.
FALLS SIE DIE KURZWAHLNUMMER DER GEWÜNSCHTEN RUFNUMMER
NICHT WISSEN: KURZWAHLTASTE SO OFT DRÜCKEN, BIS IM
DISPLAY DIE KURZWAHLNUMMER MIT DER GEWÜNSCHTEN FIUFNUMMERANGEZEIGT
WIRD, Z. B.:
ANGEZEIGTE KURZWAHLNUMMER (IM BEISPIEL: 4) EINGEBEN
WAHL MIT RUFNUMMERNKONTROLLE (BLOCKWAHL) VOR BELEGEN DER AMTSLEITUNG
KURZWAHLTASTE DRÜCKEN UND KURZWAHLNUMMER (0 BIS 9)
DER GEWÜNSCHTEN RUFNUMMER EINGEBEN.
FALLS SIE DIE KURZWAHLNUMMER DER GEWÜNSCHTEN RUFNUMMER
NICHT WISSEN: KURZWAHLTASTE SO OFT DRÜCKEN, BIS IM
DISPLAY DIE KURZWAHLNUMMER MIT DER GEWÜNSCHTEN RUFNUMMER
ANGEZEIGT WIRD.
DIE RUFNUMMER WIRD GEWÄHLT,
NACH FEHLERHAFT AUSGEWÄHLTER RUFNUMMER: TASTE ZWEIMAL
KURZ HINTEREINANDER DRÜCKEN. DIE AUSWAHL WIRD GELÖSCHT.
VORGANG WIEDERHOLEN.
16
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN
WAHL MIT ZIELWAHLNUMMERN DES BASISTELEFONS
IHR BASISTELEFON IST MIT 4 ZIELWAHLTASTEN AUSGESTATTET.
WENN SIE ZIELWAHLNUMMERN PROGRAMMIERT HABEN (+ BEDIENUNGSANLEITUNG
BASISTELEFON), KÖNNEN SIE AUCH VON JEDEM
MOBILTEIL AUS ÜBER EINE ZIELWAHLTASTE DIE ZUGEHÖRIGE
RUFNUMMER WÄHLEN.
RUFNUMMERN, DIE SIE MIT ZIELWAHLTASTEN WÄHLEN,
WERDEN NICHT IN DEN SPEICHER FÜR DIE WAHLWIEDERHOLUNG
ÜBERNOMMEN.
M
EL@@
(II . . . (4J
UND
A
SIE HÖREN DEN WÄHLTON.
TASTEN DRÜCKEN.
NUMMER DER ZIELWAHLTASTE EINGEBEN, SIE KÖNNEN AUCH
BLÄTTERN. DIE BELEGUNG DER ZIELWAHLTASTEN WIRD IM DISPLAY
ANGEZEIGT.
DIE AUSGEWÄHLTE RUFNUMMER WIRD GEWÄHLT,
GERÄTESTEUERUNG MIT TONWAHLVERFAHREN (MFV)
WÄHREND EINER VERBINDUNG KÖNNEN SIE MIT DER ZIFFERNTASTATUR
INFORMATIONEN EINGEBEN, UM Z. B. EINEN ANRUFBEANTWORTER
ODER EINE SPRACHBOX ABZUFRAGEN, ODER TELEKOM-
DIENSTE WIE CITY-RUF ODER STALL ZU NUTZEN.
VORAUSSETZUNG HIERFÜR IST, DAß IHR BASISTELEFON AUF DAS
TONWAHLVERFAHREN EINGESTELLT IST.
WENN IHR BASISTELEFON AN EINEM TELEFONANSCHLUß MIT TONWAHLVERFAHREN
ANGESCHLOSSEN IST, WIRD AUTOMATISCH JEDE
VERBINDUNG IM TONWAHLVERFAHREN AUFGEBAUT. IN DIESEM
FALL BRAUCHEN SIE DIE FUNKTION ZUM UMSCHALTEN AUF TONWAHLVERFAHREN
NICHT.
FALLS DAS GERÄT AN EINEM ANSCHLUß MIT IMPULSWAHLVERFAHREN
(IWV) ANGESCHLOSSEN IST, KÖNNEN SIE NACH EINEM VERBINDUNGSAUFBAU
AUF TONWAHLVERFAHREN UMSCHALTEN.
WENN SIE NICHT SICHER SIND, KÖNNEN SIE PRÜFEN, WELCHES
WAHLVERFAHREN EINGESTELLT IST I+ BASISTELEFON). IM LIEFERZUSTAND
IST DAS TONWAHLVERFAHREN EINGESTELLT.
17
ABGEHENDE GESPRÄCHE NACH EXTERN
VORAUSSETZUNG: ES BESTEHT EINE EXTERNE VERBINDUNG.
CA@G TASTEN NACHEINANDER DRÜCKEN. DAS WAHLVERFAHREN IST AUF
TONWAHL UMGESCHALTET. IM DISPLAY DES MOBILTEILS WIRD
DAS TONWAHLVERFAHREN DURCH DAS SYMBOL JJ DARGESTELLT.
I!L
NACHDEM SIE EINMAL AUF TONWAHLVERFAHREN UMGESCHALTET
HABEN, KÖNNEN SIE WÄHREND DER
WÄHLVERBINDUNG MIT DER SIGNALTASTE (R1 ZWISCHEN
DEN BEIDEN WAHLVERFAHREN HIN- UND HERSCHALTEN.
NACH DEM TRENNEN DER WÄHLVERBINDUNG
KEHRT DAS TELEFON AUTOMATISCH ZUM
URSPRÜNGLICHEN WAHLVERFAHREN ZURÜCK.
ZIFFERN UND ZEICHEN, DIE SIE NACH DEM UMSCHALTEN
DES WAHLVERFAHRENS EINGEBEN, WERDEN NICHT
IN DEN SPEICHER FÜR DIE WAHLWIEDERHOLUNG ÜBERNOMMEN.
DIREKTRUFNUMMER BEI GESPERRTEM MOBILTEIL WÄHLEN
WENN DAS MOBILTEIL GESPERRT WURDE (+ SEITE 30) UND EINE
DIREKTRUFNUMMER AESOEICHERT IST I+ SEITE 32). KÖNNEN SIE
DIE DIREKTRUFNUMMER &#8216;TROTZ DER MOBILTEILSPERRE WÄHLEN.
GESPRÄCH BEENDEN
:C&#8216;J:
ODER
M
FL
DIE DIREKTRUFNUMMER KANN BEI GESPERRTEM MOBILTEIL
NICHT GEWÄHLT WERDEN,
0 WENN FÜR DAS MOBILTEIL ,,KOMMENDE BERECHTIGUNG
BZW. INTERNBERECHTIGUNG&#8221; EINGESTELLT
IST (+ BASISTELEFON), ODER
0 WENN DIE SYSTEMSPERRE EINGESCHALTET WURDE
(+ SEITE 30).
BELIEBIGE TASTE AM MOBILTEIL DRÜCKEN. DIREKTRUFNUMMER
WIRD GEWÄHLT.
MOBILTEIL IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN. WÄHLVERBINDUNG
IST GETRENNT.
WÄHLVERBINDUNG TRENNEN.
18
SAMMELRUF UND INTERNE GESPRÄCHE
SAMMELRUF UND INTERNE GESPRÄCHE
SAMMELRUF AN ALLE MOBILTEILE UND AN DAS BASISTELEFON
BEIM BETRIEB MIT MEHREREN MOBILTEILEN KÖNNEN SIE VON JEDEM
MOBILTEIL AUS EINEN SAMMELRUF AN DAS BASISTELEFON
UND ALLE ANDEREN ERREICHBAREN MOBILTEILE AUSSENDEN. DER
ERSTE INTERNE TEILNEHMER, DER DEN ANRUF ENTGEGENNIMMT,
IST MIT IHNEN VERBUNDEN.
PIIQ@J TASTEN NACHEINANDER DRÜCKEN. SIE HÖREN DEN INTERNEN
RUFTON. ALLE ERREICHBAREN MOBILTEILE UND ZUSATZGERÄTE
WERDEN GERUFEN.
INTERNEN TEILNEHMER ANRUFEN
SIE KÖNNEN INTERN MIT DEM BASISTELEFON ODER ANDEREN MOBILTEILEN
TELEFONIEREN. DABEI FALLEN KEINE GEBÜHREN AN.
1 ;Y INTERNTASTE AM EIGENEN MOBILTEIL DRÜCKEN UND NUMMER
DES BASISTELEFONS (0) ODER DES GEWÜNSCHTEN MOBILTEILS (1
BIS 6) EINGEBEN. SIE HÖREN DEN INTERNEN RUFTON. TEILNEHMER
WIRD GERUFEN.
EIGENE INTERNE NUMMER ABFRAGEN
M MIT DRÜCKEN DER INTERNTASTE
WIRD DIE INTERNE RUFNUMMER
DES MOBILTEILS
AM DISPLAY ANGEZEIGT.
INTERNE TEILNEHMER ÜBER LAUTSPRECHER ANSPRECHEN (DIREKTANSPRECHEN/
GEGENSPRECHEN)
DIE ENTSPRECHENDEN FUNKTIONEN FINDEN SIE IM KAPITEL
,,BEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS IM BASISTELEFON&#8221; AUF
+ SEITE 34.
19
SAMMELRUF UND INTERNE GESPRÄCHE
PERSONEN AM BASISTELEFON MITHÖREN LASSEN
SIE FÜHREN EIN EXTERNGESPRÄCH MIT IHREM MOBILTEIL UND
WOLLEN DIE PERSONEN IM RAUM AM BASISTELEFON MITHÖREN
LASSEN.
@J@(S)(-=II TASTEN NACHEINANDER DRÜCKEN. DER LAUTSPRECHER AM BASRSTELEFON
WIRD EINGESCHALTET.
H BEIM BEENDEN DES GESPRÄCHS WIRD DER LAUTSPRECHER
AUTOMATISCH ABGESCHALTET.
WIRD DER HÖRER AM BASISTELEFON ABGEHOBEN
FOLGT EIN KONFERENZGESPRÄCH
GESPRÄCH BEENDEN
MOBILTEIL IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN. VERBINDUNG IST
GETRENNT.
ODER
CE3 VERBINDUNG TRENNEN,
20
MIKROFON AUSSCHALTEN (STUMMSCHALTEFUNKTION)
MIKROFON AUSSCHALTEN (STUMMSCHALTEFUNKTION)
WÄHREND EINES GESPRÄCHS MIT EXTERN KÖNNEN SIE DAS MIKROFON
AUSSCHALTEN. SO KÖNNEN SIE Z. 6. RÜCKSPRACHE IM
RAUM HALTEN. DER EXTERNE TEILNEHMER WIRD GEHALTEN. ER
KANN NICHT MITHÖREN UND HÖRT EINE WARTEMELODIE.
IEI TASTE AM MOBILTEIL DRÜCKEN. DAS MIKROFON IST AUSGESCHALTET.
RÜCKSPRACHE IM RAUM HALTEN.
ML MIKROFON EINSCHALTEN. SIE SIND WIEDER MIT DEM EXTERNEN
TEILNEHMER VERBUNDEN.
21
INTERNE RÜCKFRAGEN UND GESPRÄCHSÜBERGABE
INTERNE RÜCKFRAGEN UND GESPRÄCHSÜBERGABE
RÜCKFRAGEGESPRÄCH
(RJ
BEIM BETRIEB AN EINER TELEFONANLAGE
(R(
1&#8217;1
FJ
(RJ
WÄHREND EINES GESPRÄCHS MIT EXTERN KÖNNEN SIE
0 MIT EINEM INTERNEN TEILNEHMER EIN RÜCKFRAGEGESPRÄCH
FÜHREN,
L DAS EXTERNGESPRÄCH AN EINEN INTERNEN TEILNEHMER
ÜBERGEBEN.
SIE KÖNNEN WÄHREND EINES GESPRÄCHS MIT EXTERN RÜCKSPRACHE
MIT EINEM INTERNEN TEILNEHMER HALTEN. DER EXTERNE
TEILNEHMER WIRD GEHALTEN. ER KANN NICHT MITHÖREN UND
HÖRT EINE WARTEMELODIE.
INTERNTASTE DRÜCKEN UND NUMMER DES GEWÜNSCHTEN TEILNEHMERS
(0 BIS 6) EINGEBEN. SIE HÖREN DEN INTERNEN RUFTON.
TEILNEHMER WIRD GERUFEN. EXTERNES GESPRÄCH WIRD
GEHALTEN.
RÜCKFRAGE BEENDENEXTERNGESPRÄCH FORTSETZEN
INTERNE RÜCKFRAGE BEENDEN. SIE SIND WIEDER MIT DEM EXTERNEN
TEILNEHMER VERBUNDEN.
SIE KÖNNEN WÄHREND EINES GESPRÄCHS MIT EXTERN MIT EINEM
TEILNEHMER IHRER TELEFONANLAGE RÜCKSPRACHE HALTEN.
BEACHTEN SIE HIERZU AUCH DIE BEDIENDOKUMENTATION ZU
DER TELEFONANLAGE.
RÜCKFRAGE EINLEITEN. SIE HÖREN DEN WÄHLTON. EXTERNES
GESPRÄCH WIRD GEHALTEN.
NUMMER DER GEWÜNSCHTEN NEBENSTELLE EINGEBEN. TEILNEHMER
WIRD GERUFEN.
RÜCKFRAGE BEENDENEXTERNGESPRÄCH FORTSETZEN
INTERNE RÜCKFRAGE BEENDEN. SIE SIND WIEDER MIT DEM EXTERNEN
TEILNEHMER VERBUNDEN.
22
INTERNE RÜCKFRAGEN UND GESPRÄCHSÜBERGABE
GESPRÄCHSÜBERGABE
INT1&#8217;)1
ENTWED-
ER
ED
ODER
(.LEL
SIE KÖNNEN EIN GESPRÄCH VON EXTERN AN EINEN INTERNEN
TEILNEHMER ÜBERGEBEN.
INTERNTASTE DRÜCKEN UND NUMMER DES GEWÜNSCHTEN TEILNEHMERS
(0 BIS 6) EINGEBEN. SIE HÖREN DEN INTERNEN RUFTON.
TEILNEHMER WIRD GERUFEN. EXTERNES GESPRÄCH WIRD
GEHALTEN.
WARTEN, BIS INTERNER TEILNEHMER SICH MELDET. TEILNEHMER
ÜBER DAS EXTERNE GESPRÄCH INFORMIEREN.
EXTERNGESPRÄCH ÜBERGEBEN.
NICHT WARTEN, BIS INTERNER TEILNEHMER SICH MELDET. EXTERNGESPRÄCH
DIREKT ÜBERGEBEN.
STATT CZ.J ZU DRÜCKEN, KÖNNEN SIE IHR MOBILTEIL
AUCH IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN.
WENN SIE DAS EXTERNGESPRÄCH DIREKT ÜBERGEBEN
UND DER INTERNE TEILNEHMER DEN ANRUF INNERHALB
VON 30 SEKUNDEN NICHT ENTGEGENGENNIMMT, ERFOLGT
EIN WIEDERANRUF.
WENN SIE DAS EXTERNGESPRÄCH DIREKT ÜBERGEBEN
UND DER INTERNE TEILNEHMER BESETZT IST, ERFOLGT
SOFORT EIN WIEDERANRUF.
WENN SIE DEN WIEDERANRUF ENTGEGENNEHMEN,
SIND SIE WIEDER MIT DEM EXTERNEN TEILNEHMER
VERBUNDEN. EINEN WIEDERANRUF NEHMEN SIE WIE
JEDEN ANDEREN ANRUF ENTGEGEN (+ SEITE 12).
BEIM BETRIEB AN EINER TELEFONANLAGE
BEIM BETRIEB AN EINER TELEFONANLAGE KÖNNEN SIE EIN EXTERNES
GESPRÄCH AN EINEN INTERNEN TEILNEHMER DER TELEFONANLAGE
ÜBERGEBEN. BEACHTEN SIE HIERZU AUCH DIE BEDIENDOKUMENTATION
ZU DER TELEFONANLAGE.
RÜCKFRAGE EINLEITEN. SIE HÖREN DEN WÄHLTON. EXTERNES
GESPRÄCH WIRD GEHALTEN.
NUMMER DER GEWÜNSCHTEN NEBENSTELLE EINGEBEN. TEIL
NEHMER WIRD GERUFEN.
WARTEN, BIS INTERNER TEILNEHMER SICH MELDET. TEILNEHMER
ÜBER DAS EXTERNE GESPRÄCH INFORMIEREN.
EXTERNGESPRÄCH ÜBERGEBEN
STATT CCI ZU DRÜCKEN, KÖNNEN SIE IHR MOBILTEIL
AUCH IN DIE LADESCHALE ZURÜCKLEGEN.
23
INTERNE RÜCKFRAGEN UND GESPRÄCHSÜBERGABE
DREIERKONFERENZ
SIE FÜHREN EIN EXTERNGESPRÄCH UND WOLLEN EINEN INTERNTEILNEHMER
BETEILIGEN.
INTERNEN TEILNEHMER ANSWÄHLEN. EXTERNES GESPRÄCH WIRD
GEHALTEN.
DREIERKONFERENZ AUFBAUEN.
INTERNEN TEILNEHMER WEGSCHALTEN
(R1 DER INTERNE TEILNEHMER WIRD GETRENNT
FORTSETZEN DES GESPRÄCHS ZWISCHEN DEM EXTERNTEILNEHMER
UND DEM ZUGESCHALTETEN INTERNTEILNEHMER
IST NICHT MÖGLICH.
24
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN
SIE KÖNNEN IHR MOBILTEIL INDIVIDUELL KONFIGURIEREN. ALLE EINSTELLUNGEN
ERFOLGEN DIREKT AM MOBILTEIL. BEIM BETRIEB MIT
MEHREREN MOBILTEILEN MUß DAS MOBILTEIL AM BASISTELEFON
ANGEMELDET SEIN (+ SEITE 37).
HÖRERLAUTSTÄRKE EINSTELLEN
SIE KÖNNEN DIE HÖRERLAUTSTÄRKE IN DREI STUFEN EINSTELLEN:
STUFE 1 ___ STUFE 3 = HÖRERLAUTSTÄRKE NORMAL _., LAUT
LIEFERZUSTAND IST STUFE 1 (NORMAL).
DIESE EINSTELLPROZEDUR IST AUCH WÄHREND EINES
GESPRÄCHS MÖGLICH.
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
0 :
,P V
(BEISPIEL: HÖRERLAUTSTÄRKE 1
IST EINGESTELLT)
ZIFFER FÜR GEWÜNSCHTE STUFE DER HÖRERLAUTSTÄRKE EINGEBEN
(1 BIS 3) DRÜCKEN UND SPEICHERN. STUFE 2 UND 3 WIRD IM RUHEZUSTAND
ÜBER DIE SYMBOLE C UND C &#8217; DARGESTELLT.
TONRUFLAUTSTÄRKE DES MOBILTEILS EINSTELLEN
SIE KÖNNEN DIE LAUTSTÄRKE EINSTELLEN, MIT DER TONRUFE AN
IHREM MOBILTEIL SIGNALISIERT WERDEN. SIE KÖNNEN DIE TONRUFLAUTSTÄRKE
IN SECHS STUFEN EINSTELLEN:
STUFE 1 _.. STUFE 6 = TONRUFLAUTSTÄRKE LEISE LAUT
LIEFERZUSTAND IST STUFE 6 (LAUT).
PROZEDUR EINLEITEN. DER EINGESTELLTE TONRUF ERTÖNT. EINGESTELLTE
LAUTSTÄRKESTUFE WIRD ANGEZEIGT:
(BEISPIEL: TONRUFLAUTSTÄRKE 6
FT-1 IST EINGESTELLT)
ZIFFER FÜR DIE GEWÜNSCHTE TONRUFLAUTSTÄRKE (1 BIS 6) DRÜKKEN
UND SPEICHERN.
25
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN
TONRUFKLANGFARBE DES MOBILTEILS EINSTELLEN
SIE KÖNNEN DIE KLANGFARBE EINSTELLEN, MIT DER TONRUFE AN
IHREM MOBILTEIL SIGNALISIERT WERDEN. SIE KÖNNEN DEN TONRUFKLANG
IN SECHS STUFEN EINSTELLEN.
LIEFERZUSTAND IST STUFE 1.
BEIM BETRIEB MIT MEHREREN MOBILTEILEN IN EINEM
RAUM LASSEN SICH TONRUFE BESSER UNTER-
TONRUFKLANG EINGESTELLT IST.
M(6) PROZEDUR EINLEITEN. DER EINGESTELLTE TONRUF ERTÖNT. DIE EINGESTELLTE
KLANGSTUFE WIRD ANGEZEIGT:
(BEISPIEL: TONRUFKLANG STUFE
17 1 1 IST EINGESTELLT)
PJ ZIFFER FÜR DEN GEWÜNSCHTEN TONRUFKLANG (1 BIS 6) DRÜCKEN
UND SPEICHERN.
HINWEIS- UND WARNTÖNE EIN-/AUSSCHALTEN
TASTENQUITTUNGSTON EIN-/AUSSCHALTEN
(11A
ODER
(Ö-JA
FEHLERTON EIN-/AUSSCHALTEN
BEI EINGESCHALTETEM TASTENQURTTUNGSTON WIRD JEDER TASTENDRUCK
AKUSTISCH BESTÄTIGT. SIE KÖNNEN DEN TASTENQUITTUNGSTON
EINSCHALTEN (ZUSTAND 1, LIEFERZUSTAND) ODER AUSSCHALTEN
(ZUSTAND 0).
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3R : = EINGESCHALTET, 3 I 0 = AUSGESCHALTET.
TASTENQUITTUNGSTON EINSCHALTEN.
TASTENQUITTUNGSTON AUSSCHALTEN.
BEI EINGESCHALTETEM FEHLERTON WERDEN FEHLEINGABEN AKUSTISCH
SIGNALISIERT. SIE KÖNNEN DEN FEHLERTON EINSCHALTEN
(ZUSTAND 1, LIEFERZUSTAND) ODER AUSSCHALTEN (ZUSTAND 0).
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 &#8216;I I = EINGESCHALTET, 3 Y 13 = AUSGESCHALTET.
FEHLERTON EINSCHALTEN.
FEHLERTON AUSSCHALTEN.
26
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN
POSITIVEN QUITTUNGSTON EIN-/AUSSCHALTEN
(ILA
ODER
(OLML
AKKUWARNTON EIN-LAUSSCHALTEN
(11EL
ODER
(OLA
BEI EINGESCHALTETEM POSITIVEM QUITTUNGSTON WERDEN ERFOLGREICH
ABGESCHLOSSENE PROZEDUREN AKUSTISCH SIGNALISIERT.
SIE KÖNNEN DEN POSITIVEN QUITTUNGSTON EINSCHALTEN
(ZUSTAND 1, LIEFERZUSTAND) ODER AUSSCHALTEN (ZUSTAND 0).
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 -I : = EINGESCHALTET, 3? 0 = AUSGESCHALTET.
POSITIVEN QUITTUNGSTON EINSCHALTEN.
POSITIVEN QUITTUNGSTON AUSSCHALTEN.
REICHWEITENWARNTON EIN-LAUSSCHALTEN
BEI EINGESCHALTETEM AKKUWARNTON ERTÖNT EIN SIGNAL,
WENN DIE AKKULADUNG IM MOBILTEIL ZU GERING WIRD. SIE KÖNNEN
DEN AKKUWARNTON EINSCHALTEN (ZUSTAND 1, LIEFERZUSTAND)
ODER AUSSCHALTEN (ZUSTAND 0).
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 2 1 = EINGESCHALTET, 3 2 0 = AUSGESCHALTET.
AKKUWARNTON EINSCHALTEN.
AKKUWARNTON AUSSCHALTEN
(LLA
ODER
(OL(NL
BEI EINGESCHALTETEM REICHWEITENWARNTON ERTÖNT IM GESPRÄCHSZUSTAND
EIN SIGNAL, WENN DAS MOBILTEIL ZU WEIT
VOM BASISTELEFON ENTFERNT IST. SIE KÖNNEN DEN REICHWEITENWARNTON
EINSCHALTEN (ZUSTAND 1) ODER AUSSCHALTEN
(ZUSTAND 0, LIEFERZUSTAND).
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 3 : = EINGESCHALTET, 3 3 0 = AUSGESCHALTET.
REICHWEITENWARNTON EINSCHALTEN.
REICHWEITENWARNTON AUSSCHALTEN.
SYNCHRONISATIONSTON EIN-LAUSSCHALTEN
BEI EINGESCHALTETEM SYNCHRONISATIONSTON ERTÖNT EIN SIGNAL,
WENN DAS MOBILTEIL ZU WEIT VOM BASRSTELEFON ENTFERNT
WAR UND WIEDER IN DIE REICHWEITE DES BASISTELEFONS
GELANGT. SIE KÖNNEN DEN SYNCHRONISATIONSTON EINSCHALTEN
(ZUSTAND 1) ODER AUSSCHALTEN (ZUSTAND 0, LIEFERZUSTAND).
27
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN
CZL(3 PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 5 R = EINGESCHALTET, 3 5 CL = AUSGESCHALTET.
(1LEL SYNCHRONISATIONSTON EINSCHALTEN.
ODER
(OL@ SYNCHRONISATIONSTON AUSSCHALTEN.
AUTOMATISCHE GESPRÄCHSANNAHME EIN-/AUSSCHALTEN
BEI EINGESCHALTETER AUTOMATISCHER GESPRÄCHSANNAHME
SIND SIE BEI EINEM ANRUF MIT DEM ANRUFER VERBUNDEN, SOBALD
SIE DAS MOBILTEIL AUS DER LADESCHALE NEHMEN. SIE
KÖNNEN DIE AUTOMATISCHE GESPRÄCHSANNAHME EINSCHALTEN
(ZUSTAND 1, LIEFERZUSTAND) ODER AUSSCHALTEN (ZUSTAND 0).
A(3)! PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 8 R = EINGESCHALTET, 3 8 0 = AUSGESCHALTET.
(ILA AUTOMATISCHE GESPRÄCHSANNAHME EINSCHALTEN.
ODER
(OLM AUTOMATISCHE GESPRÄCHSANNAHME AUSSCHALTEN
IHR GIGASET KANN ENTWEDER DIE GESPRÄCHSDAUER ODER DIE
GESPRÄCHSEINHEITEN ODER DAS ENTGELT (GEBÜHREN) FÜR EINZELGESPRÄCHE
UND IN SUMME ANZEIGEN. IM LIEFERZUSTAND
IST DIE GESPRÄCHSDAUERANZEIGE EINGESCHALTET.
BEI EXTERNEN GESPRÄCHEN (+ SEITE 14) WIRD DIE GESPRÄCHSDAUERANZEIGE
CA. 12 SEKUNDEN NACH DER WAHL DER
LETZTEN ZIFFER GESTARTET. NACH GESPRÄCHSENDE BLEIBT DIE
ANZEIGE NOCH CA. 4 SEKUNDEN SICHTBAR.
H SIE KÖNNEN DIE ANZEIGEART NUR AM BASISTELEFON
AUSWÄHLEN. DIE GEWÄHLTE EINSTELLUNG GILT GLEICHZEITIG
FÜR ALLE MOBILTEILE (+ BEDIENUNGSANLEITUNG
BASISTELEFON).
KURZWAHLNUMMERN
FÜR HÄUFIG BENUTZTE EXTERNE RUFNUMMERN KÖNNEN SIE
KURZWAHLNUMMERN SPEICHERN. BEI EXTERNEN VERBINDUNGEN
KÖNNEN SIE MIT KURZWAHLNUMMERN WÄHLEN (+ SEITE 16).
ES LASSEN SICH 10 KURZWAHLNUMMERN SPEICHERN.
DIE GESPEICHERTE EXTERNE RUFNUMMER KANN MAXIMAL
22 STELLEN HABEN. SIE KANN AUS ZIFFERN,
STERN-, RAUTE-, SIGNAL- UND WAHLWIEDERHOLUNGSTASTE
BESTEHEN. &#8217;
KURZWAHLNUMMERN KÖNNEN SIE AUCH WÄHREND
EINES GESPRÄCHS VERWALTEN.
28
INDIVIDUELLE EINSTELLUNGEN
KURZWAHLNUMMERN ANZEIGEN ODER SPEICHERN
GI
ODER
PP
ODER
(ZJ
(5K-Q
ALLE KURZWAHLNUMMERN LÖSCHEN
SIE KÖNNEN SICH DIE SPEICHERBELEGUNG DER KURZWAHLNUMMERN
ANZEIGEN LASSEN. ANGEZEIGTEN KURZWAHLNUMMERN
KÖNNEN SIE EXTERNE RUFNUMMERN ZUORDNEN.
PROZEDUR EINLEITEN.
KURZWAHLNUMMER AUSWÄHLEN: ZIFFER VON 0 BIS 9 EINGEBEN.
IM DISPLAY DES MOBILTEILS WIRD DIE AUSGEWÄHLTE KURZWAHLNUMMER
UND DIE AKTUELLE SPEICHERBELEGUNG ANGEZEIGT:
R-PM
(BEISPIEL: KURZWAHLNUMMER
13 I S T N I C H T B E L E G T )
(BEISPIEL: KURZWAHLNUMMER.
ANZEIGE QUITTIEREN.
EXTERNE RUFNUMMER EINGEBEN UND SPEICHERN. DIE EINGEGEBENE
RUFNUMMER WIRD DER AUSGEWÄHLTEN KURZWAHLNUMMER
ZUGEORDNET. WENN DER KURZWAHLNUMMER BEREITS
EINE EXTERNE RUFNUMMER ZUGEORDNET IST, WIRD DIE ALTE
RUFNUMMER MIT DER NEUEN ÜBERSEHNEBEN.
ZUR ANZEIGE DER SPEICHERBELEGUNG KÖNNEN SIE DURCH WIEDERHOLTES
DRÜCKEN DER KURZWAHLTASTE BLÄTTERN.
ANZEIGE QUITTIEREN.
PROZEDUR EINLEITEN.
MOBILTEIL-PIN EINGEBEN (+ SEITE IO)
ALLE KURZWAHLNUMMERN LÖSCHEN.
29
SPERRFUNKTIONEN
SPERRFUNKTIONEN
SIE KÖNNEN BASISTELEFON UND MOBILTEILE GEGEN UNBEFUGTE
BENUTZUNG SPERREN. JE NACH GEWÄHLTER SPERRE KÖNNEN
VOM MOBILTEIL DIREKTRUF- ODER NOTRUFNUMMERN GEWÄHLT
WERDEN. LESEN SIE ZU DIESEM THEMA DIE BEDIENUNGSANLEITUNG
FÜR DAS BASISTELEFON.
MOBILTEILSPERRE EIN-/AUSSCHALTEN
SIE KÖNNEN IHR MOBILTEIL FÜR ABGEHENDE EXTERNE GESPRÄCHE
SPERREN, UM ES VOR UNBEFUGTER BENUTZUNG ZU SCHÜTZEN.
WENN EINE DIREKTRUFNUMMER GESPEICHERT IST, KANN DIESE
BEI EINGESCHALTETER SPERRE DIREKT GEWÄHLT WERDEN. AUCH
PROGRAMMIERTE NOTRUFNUMMERN (+ SEITE 30) KÖNNEN IM
GESPERRTEN ZUSTAND GEWÄHLT WERDEN.
DAS ENTGEGENNEHMEN VON ANRUFEN AM GESPERRTEN MOBILTEIL
IST MÖGLICH.
AM BASISTELEFON KÖNNEN SIE DAS GESAMTE TELEFON
FÜR ABGEHENDE EXTERNE GESPRÄCHE SPERREN
CSLJ81A PROZEDUR ZUM EINSCHALTEN DER SPERRE EINLEITEN
ODER
ML (F-IM-J PROZEDUR ZUM AUSSCHALTEN DER SPERRE EINLEITEN
3J/:
O&L MOBILTEIL-PIN EINGEBEN (+ SEITE IO).
EL SPERRE EIN- BZW. AUSSCHALTEN
NOTRUFNUMMERN FÜR SPERRE DES GIGASET
NOTRUFNUMMERN KÖNNEN BEI SYSTEMSPERRE (SYSTEMSPERRE
+ BASISTELEFON) VON JEDEM ANGEMELDETEN MOBILTEIL GEWÄHLT
WERDEN, SOFERN SIE AM BASISTELEFON GESPEICHERT
WURDEN. DAS WÄHLEN VON NOTRUFNUMMERN IST VON DER
AMTSBERECHTIGUNG UNABHÄNGIG.
HINWEISE ZU ANZEIGE UND SPEICHERN VON NOTRUFNUMMERN
FINDEN SIE IN DER + BEDIENUNGSANLEITUNG BASISTELEFON.
30
SPERRFUNKTIONEN
. . .
:=!:PJ
SPERRUFNUMMERN FÜR MOBILTEILE
NOTRUFNUMMERN WÄHLEN
DAS WÄHLEN DER NOTRUFNUMMERN ERFOLGT ÜBER DIE ZIFFERNTASTATUR
DIESE MÜSSEN DAHER DEM BEDIENER BEKANNT SEIN.
NOTRUFNUMMER EINGEBEN.
BELEGUNGSTASTE DRÜCKEN.
DIE NOTRUFNUMMER WIRD GEWÄHLT.
WENN SIE EINE RUFNUMMER WÄHLEN, DIE NICHT ALS NOTRUFNUMMER
AM BASISTELEFON GESPEICHERT IST, KOMMT DIE VERBINDUNG
NICHT ZUSTANDE.
SIE KÖNNEN FÜR JEDES ANGEMELDETE MOBILTEIL INDIVIDUELL BESTIMMTE
EXTERNE RUFNUMMERN BZW. RUFNUMMERNKREISE
SPEICHERN, DIE BEI EINGESCHALTETER RUFNUMMERNSPERRE (+
BASISTELEFON) NICHT GEWÄHLT WERDEN KÖNNEN. SO KÖNNEN
SIE Z.B. RUFNUMMERN SPERREN, DIE MIT 00 BEGINNEN (AUSLANDSVERBINDUNGEN),
UND RUFNUMMERN MIT SONDERTARIF, Z.
B. NUMMERN, DIE MIT 0190 BEGINNEN.
SIE KÖNNEN FÜR JEDES ANGEMELDETE MOBILTEIL BIS ZU DREI
SPERRUFNUMMERN SPEICHERN. SPERRUFNUMMERN KÖNNEN BIS
ZU ACHT STELLEN HABEN.
HINWEISE ZU ANZEIGE UND SPEICHERN VON SPERRUFNUMMERN
FINDEN SIE IN DER + BEDIENUNGSANLEITUNG BASISTELEFON.
DIREKTRUFNUMMER FÜR MOBILTEILSPERRE (BABYRUF)
SIE KÖNNEN EINE EXTERNE DIREKTRUFNUMMER SPEICHERN, DIE
GEWÄHLT WERDEN KANN, WENN DAS MOBILTEIL GESPERRT IST.
DIE DIREKTRUFNUMMER KANN Z. B. EINE RUFNUMMER SEIN, UNTER
DER SIE IN IHRER ABWESENHEIT ERREICHBAR SIND ODER EINE
NOTRUFNUMMER.
DIE DIREKTRUFNUMMER DARF NICHT MIT EINER SPERRRUFNUMMER
(+ SEITE 31) IDENTISCH SEIN.
DIE DIREKTRUFNUMMER KANN BEI GESROERRTEM MOBILTEIL
NICHT GEWÄHLT WERDEN,
0 WENN FÜR DAS MOBILTEIL ,,KOMMENDE BERECHTIGUNG
BZW. INTERNBERECHTIGUNG&#8221; EINGESTELLT
IST (+ BASISTELEFON), ODER
L WENN DIE SYSTEMSPERRE AKTIVIERT IST (SYSTEMSPERRE,
+ BASISTELEFON).
IST AM BASISTELEFON DIE SYSTEMSPERRE AKTIVIERT,
KÖNNEN NUR DIE NOTRUFNUMMERN GEWÄHLT WERDEN
AUSNAHME: DIREKTRUFNUMMER = NOTRUFNUMMER.
31
I
SPERRFUNKTIONEN
DIREKTRUFNUMMER ANZEIGEN ODER SPEICHERN
ALL
ODER
EL
PP
PROZEDUR EINLEITEN.
MOBILTEIL-PIN EINGEBEN (+ SEITE IO). IM DISPLAY DES MOBILTEILS
WIRD DIE AKTUELLE SPEICHERBELEGUNG ANGEZEIGT:
(BEISPIEL: KEINE DIREKTRUF-
F NUMMER IST GESPEICHERT)
L~&#8216;3R56:,
(BEISPIEL: DIREKTRUFNUMMER
]12%456ISTGESPEICHERT)
ANZEIGE QUITTIEREN.
NEUE DIREKTRUFNUMMER FESTLEGEN.
EXTERNE RUFNUMMER EINGEBEN UND SPEICHERN. DIE EINGEGEBENE
RUFNUMMER WIRD ALS DIREKTRUFNUMMER GESPEICHERT.
WENN BEREITS EINE DIREKTRUFNUMMER GESPEICHERT
IST, WIRD DIE ALTE RUFNUMMER MIT DER NEUEN ÜBERSCHRIEBEN.
DIREKTRUFNUMMER LÖSCHEN
A (816-1 PROZEDUR EINLEITEN.
U MOBILTEIL-PIN EINGEBEN (+ SEITE IO).
M- DIREKTRUFNUMMER LÖSCHEN. WENN DAS MOBILTEIL GESPERRT
IST, KANN KEINE DIREKTRUFNUMMER GEWÄHLT WERDEN.
DIREKTRUFNUMMER WÄHLEN
DAS MOBILTEIL IST GESPERRT.
DIE DIREKTRUFNUMMER WIRD ANGEZEIGT.
/-Y-Y
E WÄ;LT.
BELIEBIGE TASTE DRÜCKEN, DIE DIREKTRUFNUMMER WIRD GEM
GESPRÄCH BEENDEN.
32
SPERRFUNKTIONEN
DISPLAYANZEIGEN AM MOBILTEIL BEI AKTIVEN SPERREN
DISPLAY BEI GESPERRTEM MOBILTEIL
BEI EINGESCHALTETER MOBILTEILSPERRE
WIRD DIE DIREKTRUFNUMMER
(+ SEITE 31)
UND EIN SCHLÜSSEL ANGEZEIGT.
BEI BELEGUNG DER LEITUNG
ODER DRÜCKEN EINER ZIFFERNTASTE
WIRD DIE DIREKTRUFNUMMER
GEWÄHLT.
DISPLAY BEI SYSTEMSPERRE
NACH EINGABE EINER RUFNUMMER
UND LEITUNGSBEIE- \\I/
R,U;;,AT;;,HY$Y$F;;;-
KOMMENTIERT.
DISPLAY BEI RUFNUMMERNSPERRE
DIE WAHL EINER GESPERRTEN
RUFNUMMER WIRD MIT EI- \\I/
NEM FEHLERTON ABGEWIESEN
UND AM DISPLAY MIT
BLINKEN ANGEZEIGT.
DISPLAY BEI KOMMENDER BERECHTIGUNG (HALBAMTSBERECHTIGUNG) ODER INTERNBERECHTIGUNG
BEI KOMMENDER BERECHTIGUNG
ODER INTERNBERECHTIGUNG
(+ BEDIENUNGS- ANLEITUNG
BASISTELEFON) WIRD
BEI LEITUNGS-BELEGUNG EIN
FEHLERTON AUSGEGEBEN.
DIE WAHL EINER RUFNUMMER
WIRD MIT EINEM FEHLER- \\I/
TON ABGEWIESEN UND AM
DISPLAY MIT BLINKEN ANGEZEIGT.
33
BEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS IM GIGASET 1030/2030
BEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS IM GIGASET 1030/2030
ANRUFBEANTWORTER ABFRAGEN
M (9) (11 ZURÜCK SPRINGEN
(21 WIEDERGABE EIN
SIE KÖNNEN VON JEDEM MOBILTEIL AUS DEN ANRUFBEANTWORTER
ABFRAGEN UND FERNBEDIENENEN. AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN
FINDEN SIE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG DES GIGASET
1030/2030 BASISTELEFONS UNTER DEM KAPITEL ,,FERNBEDIENUNG:&#8216;
UND AUF DER UMSCHLAGSEITE ALS KURZBEDIENUNGSANLEITUNG.
VORAUSSETZUNG: DAS BASISTELEFON IST NICHT GESPERRT.
EINLEITUNGSPROZEDUR FÜR DIE ABFRAGE
ALLE DURCHFÜHRBAREN FUNKTIONEN BEGINNEN MIT DIESER PROZEDUR:
TASTEN DRÜCKEN. SIE HÖREN DEN BEREITTON UND DIE SPRACHHINWEISE:
,,N-NACHRICHTEN VORHANDEN,&#8220;,,N-INFOS VORHANDEN!
ALLE WEITEREN DURCHFÜHRBAREN FUNKTIONEN WERDEN DURCH
EINGABE DER JEWEILIGEN ZIFFER GESTARTET. FOLGENDE TABELLEGIBT
IHNEN EINEN ÜBERBLICK:
0 VORWÄRTS SPRINGEN
(4J INFOS BEARBEITEN
(51 AUSFÜHRUNG ABBRECHEN/STOP
M AUFNAHME (21
- 0
-EL
-A
-EL
NACHRICHTEN
RAUMÜBERWACHUNG EIN
INFO
ANSAGE ODER HINWEISTEXT
DIREKTANSPRECHEN EIN
(71 ANSAGE BEARBEITEN
(81 ANRUFBEANTWORTER EINLAUS
BEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS IM GIGASET 1030/2030
0
(IJ
GEI
BETRIEBSART
LÖSCHEN
NEUE L W
GESPRÄCHSAUFZEICHNUNG-ANSAGE
1
GESPRÄCHSAUFZEICHNUNG -ANSAGE
2
HINWEISTEXTE
NACHRICHT
INFO
ANSAGE ODER HINWEISTEXT
NACHRICHT
INFO
B STATUS/HILFE
ABFRAGE BEENDEN
CA TASTE DRÜCKEN. FERNABFRAGE UND FERNBEDIENUNG BEENDEN.
GESPRÄCHSÜBERNAHME BEI ANRUFBEANTWORTERBETRIEB
SIE KÖNNEN DAS GESPRÄCH ÜBERNEHMEN, WENN SICH DER ANRUFBEANTWORTER
EINGESCHALTET HAT.
AM MOBILTEIL WIRD EIN ANRUF SIGNALISIERT. DER ANRUFBEANTWORTER
DES BASISTELEFONS HAT SICH EINGESCHALTET.
TASTE DRÜCKEN ODER MOBILTEIL AUS DER LADESCHALE NEHMEN.
AM ANRUF ÜBERNEHMEN. DER ANRUFBEANTWORTER SCHALTET SICH
AUS.
35
BEDIENUNG DES ANRUFBEANTWORTERS IM GIGASET 1030/2030
RAUMÜBERWACHUNG/DIREKTANSPRECHEN VOM MOBILTEIL
SIE KÖNNEN VON JEDEM MOBILTEIL AUS DAS MIKROFON DES BASISTELEFONS
EINSCHALTEN (RAUMÜBERWACHUNG) ODER ZUSÄTZLICH
DEN LAUTSPRECHER AKTIVIEREN (DIREKTANSPRECHEN/GEGENSPRECHEN).
VORAUSSETZUNG: AM BASISTELEFON SIND DIE FUNKTIONEN FREIGEGEBEN.
RAUMÜBERWACHUNG STARTEN
TASTEN DRÜCKEN. SIE HÖREN DEN HINWEIS ,,RAUMÜBERWACHUNG(&#8216;
DAS MIKROFON DES BASISTELEFONS WIRD EINGESCHALTET.
DIREKTANSPRECHEN
TASTEN DRÜCKEN. SIE HÖREN DEN HINWEIS ,,DIREKTANSPRECHEN:&#8216;
MIKROFON UND LAUTSPRECHER DES BASISTELEFONS WERDEN
EINGESCHALTET.
BEENDEN
TASTE DRÜCKEN. RAUMÜBERWACHUNG/DIREKTANSPRECHEN BEENDEN.
DIE FUNKTIONEN SCHALTEN SICH NACH CA. 40 SEKUNDEN
AB.
36
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
BEISPIELE ZUR KONFIGURATION MEHRERER BASISSTATIONEN FINDEN
SIE VON + SEITE 39 BIS + SEITE 40.
WIR EMPFEHLEN IHNEN FOLGENDE VORGEHENSWEISE:
1. MELDEN SIE IHR MOBILTEIL AN DEN GEWÜNSCHTEN BASISSTATIONEN
AN (+ SEITE 38). WÄHLEN SIE DABEI DIE GEWÜNSCHTE
STATIONSNUMMER DER BASISSTATION (1 BIS 4)
AUS. MELDEN SIE IHR MOBILTEIL AN ALLEN BASISSTATIONEN
MIT DER GLEICHEN INTERNEN RUFNUMMER AN, SOFERN DIESE
NOCH NICHT BELEGT IST.
2. SCHALTEN SIE AN IHREM MOBILTEIL DIE ANZEIGE DER AKTUELLEN
STATIONSNUMMER EIN. SO KÖNNEN SIE JEDERZEIT
AM DISPLAY DES MOBILTEILS SEHEN, AN WELCHER BASISSTATION
DAS MOBILTEIL MOMENTAN BETRIEBEN WIRD.
ANZEIGE DER STATIONSNUMMER AM MOBILTEIL EIN-/AUSSCHALTEN
(1LC-3)
ODER
(OLM
SIE KÖNNEN EINSTELLEN, OB IM DISPLAY IHRES MOBILTEILS ANGEZEIGT
WIRD, ZU WELCHER BASISSTATION DER FUNKKONTAKT BESTEHT.
PROZEDUR EINLEITEN. AKTUELLE EINSTELLUNG WIRD ANGEZEIGT:
3 6 I = EINGESCHALTET, 3 6 0 = AUSGESCHALTET (LIEFERZUSTAND).
ANZEIGE DER STATIONSNUMMER EINSCHALTEN.
ANZEIGE DER STATIONSNUMMER AUSSCHALTEN.
IM RUHEZUSTAND WIRD DIE NUMMER DER BASISSTATION STETS
ANGEZEIGT:
~~,~~~~~~ -~-
(BEISPIEL: BASISSTATION MIT
INUMMER : I S T A K T U E L L )
37
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
BESTE STATION AUSWÄHLEN
BEVORZUGTE STATION EINSTELLEN
NORMALERWEISE BAUT IHR MOBILTEIL BEIM WECHSEL VOM
FUNKBEREICH EINER BASISSTATION ZUM FUNKBEREICH EINER ANDEREN
BASISSTATION DIE FUNKVERBINDUNG AUTOMATISCH NEU
AUF. FALLS EINMAL PROBLEME AUFTRETEN, KÖNNEN SIE DIE BESTE
STATION AUSWÄHLEN. DIES IST DIE STATION, ZU DER DAS MOBILTEIL
DIE STÄRKSTE FUNKVERBINDUNG AUFBAUEN KANN.
PROZEDUR EINLEITEN. DIE NUMMERN DER BASISSTATIONEN, AN
DENEN DAS MOBILTEIL ANGEMELDET IST, WERDEN ANGEZEIGT:
(BEISPIEL. BASISSTATIONEN I
UND 2 WERDEN ANGEZEIGT)
BESTE BASISSTATION AUSWÄHLEN. BESTE STATION WIRD ANGEZEIGT:
(BEISPIEL: BASISSTATION MIT
[A -U7S -G 1E W NUÄMMERH 2 L T )
WENN SICH DAS MOBILTEIL IM ÜBERLAPPUNGSBEREICH VON
ZWEI ODER MEHREREN BASISSTATIONFUNKBEREICHEN BEFINDET,
EMPFIEHLT ES SICH, EINE BEVORZUGTE BASISSTATION AUSZUWÄHLEN.
DAMIT VERHINDERN SIE AUTOMATISCHE STATIONSWECHSEL.
PROZEDUR EINLEITEN. DIE NUMMERN DER BASISSTATIONEN, AN
DENEN DAS MOBILTEIL ANGEMELDET IST, WERDEN ANGEZEIGT:
CL I 2
I
(BEISPIEL: BASISSTATIONEN R
.\\C/ & UND 2 WERDEN ANGEZEIGT)
NUMMER DER BEVORZUGTEN BASISSTATION EINGEBEN UND MIT
@J BESTÄTIGEN.
38
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
BESTE STATION AUSWÄHLEN, WENN BEVORZUGTE STATION NICHT ERREICHBAR
WENN SIE EINE BEVORZUGTE BASISSTATION EINGESTELLT HABEN,
SUCHT IHR MOBILTEIL BEIM WECHSEL IN DEN FUNKBEREICH EINER
ANDEREN BASISSTATION CA. 30 SEKUNDEN LANG NACH DER BEVORZUGTEN
BASISSTATION. ERST DANACH SUCHT ES DIE BESTE
BASISSTATION. SIE KÖNNEN DIE SUCHE DER AKTUELLEN BASISSTATION
AUCH SOFORT EINLEITEN.
PROZEDUR EINLEITEN. DIE NUMMERN DER BASISSTATIONEN, AN
DENEN DAS MOBILTEIL ANGEMELDET IST, WERDEN ANGEZEIGT:
(BEISPIEL: BASISSTATIONEN I
[P -71 UND 2 WERDEN ANGEZEIGT)
NUMMER DER BASISSTATION, NACH DER ZUERST GESUCHT WERDEN
SOLL, ZWEIMAL HINTEREINANDER EINGEBEN UND MIT A
BESTÄTIGEN.
KONFIGURATIONSBEISPIELE BEI MEHREREN BASISSTATIONEN
SIE KÖNNEN IHR MOBILTEIL AN BIS ZU VIER BASISSTATIONEN DER
GIGASET-FAMILIE (GIGASET 1010 UND HÖHER) ANMELDEN UND
BETREIBEN.
DIES HAT FOLGENDE VORTEILE:
L SIE KÖNNEN DAS GLEICHE MOBILTEIL AN RÄUMLICH ENTFERNTEN
BASISSTATIONEN BETREIBEN (Z. B. IM BÜRO UND ZU
HAUSE).
L IN GRÖßEREN RÄUMLICHKEITEN LASSEN SICH MEHRERE BASISSTATIONEN
SO PLAZIEREN, DAß SICH DIE REICHWEITE
BZW. DER BEREICH, IN DEM SIE MIT DEM GLEICHEN MOBILTEIL
TELEFONIEREN KÖNNEN, DEUTLICH VERGRÖßERT.
BEACHTEN SIE BEIM BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
FOLGENDE BESONDERHEITEN:
L BEIM WECHSEL VOM FUNKBEREICH EINER BASISSTATION
ZUM FUNKBEREICH EINER ANDEREN
BASISSTATION WERDEN BESTEHENDE GESPRÄEHE
UNTERBROCHEN BZW. GETRENNT.
L INTERNGESPRÄCHE SIND NUR INNERHALB DES
FUNKBEREICHS EINER BASISSTATION MÖGLICH,
NICHT ZU MOBILTEILEN, DIE SICH IM FUNKBEREICH
EINER ANDEREN BASISSTATION BEFINDEN.
0 WENN SIE SICH BEI EINGESCHALTETEM MOBRLTEIL
MEHRERE MINUTEN LANG AUßERHALB JEDES
FUNKBEREICHS EINER BASISSTATION BEFINDEN,
KANN DAS ,,WIEDERFINDEN&#8221; EINER BASISSTATION
BIS ZU 20 MINUTEN DAUERN. IN DIESEM FALL
KÖNNEN SIE DAS ,,WIEDERFINDEN&#8221; SOFORT ERREICHEN,
INDEM SIE DAS MOBILTEIL AUS- UND WIEDER
EINSCHALTEN (+ SEITE 9).
39
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
BEISPIEL 1: MEHRERE BASISSTATIONEN AN MEHREREN TELEFONANSCHLÜSSEN
DAS FOLGENDE BEISPIEL ZEIGT EINE KONFIGURATION, BEI DER
ZWEI BASISSTATIONEN AN JE EINEN EIGENEN TELEFONANSCHLUß
ANGESCHLOSSEN SIND. ES SIND DREI MOBILTEILE IN BETRIEB, VON
DENEN JEDES AN BEIDEN BASISSTATIONEN ANGEMELDET IST.
JEDES MOBILTEIL KANN IM FUNKBEREICH BEIDER BASISSTATIONEN
TELEFONIEREN. DABEI WIRD AUTOMATISCH DIE TELEFONLEITUNG
BELEGT,-AN DIE DIE BASISSTATION ANGESCHLOSSEN IST.
ALLE MOBILTEILE SIND FÜR ANKOMMENDE GESPRÄCHE UNTER DER
RUFNUMMER DER AKTUELLEN BASISSTATION ERREICHBAR.
/ / \\ \\
/ \\
! \\
L \\
L MTL L
LL
L2 /
/
--I ~
I
\\
LI, L2 : TELEFONANSCHLÜSSE \\
BS : BASISSTATION \\
MT : MOBILTEIL \\
BS2
\\
/
L
/
MT3
/
SIE KÖNNEN AUCH BEI DIESER KONFIGURATION BIS ZU SECHS MOBILTEILE
PRO BASISSTATION BETREIBEN.
40
BETRIEB AN MEHREREN BASISSTATIONEN
BEISPIEL 2: ZWEI BASISSTATIONEN ÜBER TELEFONUMSCHALTER AN EINEM TELEFON

Bewertung:5 von 5 Sternen!

Zurück In den Warenkorb

REPARATUR ... AUSTAUSCH ... DIREKTKAUF    ... Hier gibts noch echte Qualität fürs Geld!
¶¶¶¶¶ © TELEFONE-SERVICE.de © 2001-2017 |
Kostenfreies Shopdesign von http://www.bannershop24.de
Parse Time: 0.083s